Wasser

Die Nutzung der Wasserkraft zur Energiegewinnung kann weltweit einen enormen Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen leisten. In NRW wird das technisch nutzbare Potenzial der Wasserkraft derzeit auf 800 GWh/a Strom geschätzt, wovon jedoch 200 GWh/a bisher nicht genutzt werden. Vor dem Hintergrund der EG-Wasserrahmenrichtlinie setzt das Land Nordrhein-Westfalen auf einen gewässerökologisch verträglichen Ausbau der Wasserkraft durch Reaktivierung und Optimierung von Anlagen sowie den Einsatz von Wasserkrafttechnik an bestehenden Stau- und Infrastrukturanlagen. Die installierte Leistung betrug 2011 in NRW 234 MW. Die Landesregierung NRW hat bisher 181 Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 18 MW gefördert. Die Gesamtfördersumme von fast 13 Mio. Euro löste weitere Investitionen von mehr als 49 Mio. Euro aus. Der Anteil der Wasserkraft an der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien betrug 2011 deutschlandweit etwa 4 %.

Weiterführende Informationen finden Sie außerdem auf folgenden Internetseiten:
Büro für Wasserkraft der EnergieAgentur.NRW
Allgemeine Informationen zum Thema Wasser und Umwelt