Nächste Veranstaltungen

Mehr Akzeptanz der Erneuerbaren Energien durch Energiegenossenschaften?


17.05.2014
-

Ort: Saerbeck

Seminar der Natur- und Umweltschutzakademie NRW
Immer mehr wollen die Menschen vor Ort an der Energiewende beteiligt werden. Sie wollen nicht nur gehört werden,sondern sich aktiv einbringen und an Bürgerwindanlagen beteiligen.Energiegenossenschaften leisten einen maßgeblichen Beitrag zum Gelingen der Energiewende. Die Veranstaltung will Möglichkeiten für eine Beteiligung der Bürgerschaft am Ausbau der neuen Energien, und hier insbesondere der Windkraft, aufzeigen und diskutieren. Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Bürgerinnen und Bürger, Mitglieder der Naturschutzverbände,Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunalverwaltungund -politik sowie an Planungsbüros.
Mehr Informationen

Umsetzung des Arten-und Habitatschutzes bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen


22.05.2014
-

Ort: Dortmund

vhw-Seminar zum neuen NRW-Leitfaden
Der im Rahmen der nordrhein-westfälischen Energiewende notwendige Ausbau der Windenergie kann bei konkreten Vorhaben in einem deutlichen Zielkonflikt mit den Naturschutzbelangen stehen. Bau und Betrieb von WEA können zu Lebensraumverlusten und Störungen sowie insbesondere zu Kollisionen WEA-empfindlicher Vogel- und Fledermausarten an den Rotorblättern führen. Aus diesem Grund haben das NRW-Umweltministerium (MKULNV) und das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) den Leitfaden „Umsetzung des Arten- und Habitatschutzes bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen in NRW“ erarbeitet, der im November 2013 per Runderlass veröffentlicht worden ist. In der Veranstaltung wird der neue Leitfaden vorgestellt und vertieft erörtert. Ziel ist es, für den Zielkonflikt zwischen Windenergienutzung und Naturschutz zu sensibilisieren, und für die Planungs- und Genehmigungspraxis konkrete Lösungsvorschläge vorzustellen. Darüber hinaus bietet sich die Gelegenheit für einen intensiven Erfahrungsaustausch mit den Autoren des Leitfadens zum praktikablen Umgang mit den fachlichen und rechtlichen Anforderungen.
Mehr Informationen

Vergangene Veranstaltungen

27.03.2014
Biogas bedarfsgerecht erzeugen und vermarkten
Ort: Bad Sassendorf
15. NRW-Biogastagung am 27. März 2014
Die 15. NRW-Biogastagung steht ganz im Zeichen der flexiblen Bereitstellung und Vermarktung von Strom aus Biogasanlagen. Neben den technischen Anforderungen, die eine bedarfsgerecht betriebene Biogasanlage erfüllen muss, werden auch die rechtlichen Voraussetzungen zur erfolgreichen Vermarktung des Biogasstroms beleuchtet.
Mehr Informationen

22.03.2014
Windenergieanlagen im Spannungsfeld der Interessen und rechtlichen Möglichkeiten
Ort: Siegen
3. WindForum Südwestfalen
Im Rahmen des 3. WindForums Südwestfalen, das vom Kreis Siegen-Wittgenstein organisiert wird, steht die „Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen im Spannungsfeld der Interessen und rechtlichen Möglichkeiten“ im Fokus. Ziel des Forums ist es, die Akteure gezielt zu informieren und dadurch zur Aufklärung beizutragen. Die Referenten werden u.a. den Fragen nachgehen: Was ist bei der Planung von Windenergieanlagen zu berücksichtigen? Wer hat wann welchen Einfluss worauf? Was passiert, wenn Kommunen nicht planen? Vor dem Hintergrund der aktuellen Pläne der Bundesregierung, den Ausbau der Windenergie an Land zu begrenzen und die Einspeisevergütung zu kürzen, wird auch das Thema Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in einem Exkurs beleuchtet.
Mehr Informationen

05.03.2014
Professionell und erfolgreich Windprojekte entwickeln
Ort: Essen
Aufbauseminar „Gemeinsam Wind ernten“
Das Aufbauseminar des Netzwerks Energiewende jetzt und der innova eG gibt Energiegenossenschaften das notwendige Wissen an die Hand, um Windenergieanlagen wirtschaftlich erfolgreich auf den Weg zu bringen und zu betreiben. Das Seminar bietet in einer Mischung von Vorträgen, Diskussionen, Workshops und Best-Practice Beispielen einen fundierten Überblick über verschiedene genossenschaftliche Geschäftsmodelle im Bereich Wind. Anja Aster vom Team des EnergieDialog.NRW wird einen Vortrag im Rahmen der Veranstaltung halten.
Mehr Informationen

22.01.2014
Zukunftsfähige Energieversorgung
Ort: Recklinghausen, Umspannwerk, Uferstraße 2-4
Möglichkeiten, Grenzen und Herausforderungen für den Weg in die Energieversorgung von morgen
Die Veranstaltung der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW thematisiert entscheidende Fragen im Zusammenhang mit einer zukunftsfähigen Energieversorgung. Es sollen Herausforderungen und Potenziale diskutiert sowie Anregungen für zielgerichtete fachliche Planungsprozesse und gesellschaftliche und politische Willensbildung vor Ort geliefert werden. Simon Trockel und Sascha Schulz vom Team des EnergieDialog.NRW werden Fachvorträge zu Fragen regionaler Wertschöpfung und des Planungrechts halten.
Mehr Informationen

15.01.2014
Ist rechtssicheres Planen noch möglich?
Ort: Berufskolleg Schloß Neuhaus, Paderborn
Ausweisung von Konzentrationszonen
Die kostenlose Fachtagung des Kreis Paderborn (15 – 18 Uhr) soll einen Überblick über den aktuellen Stand des Bau- und Planungsrechtes bei der Ausweisung von Windkonzentrationszonen geben und richtet sich vor allem an Kommunalpolitiker/-politikerinnen und Mitarbeiter/-innen von Planungs-, Bau- und Umweltämtern, aber auch an interessierte und betroffene Bürgerinnen und Bürger. Unter anderem wird Herr Dr. Rainer Maske, Richter am OVG Münster und Mitverfasser des viel beachteten "Bürener Urteils" als Referent zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen und Anmeldung:
Klimaschutzmanagerin Sonja Opitz (opitzs@kreis-paderborn.de)


11.12.2013
Maßnahmen zu Klimaschutz- und Klimafolgenanpassung  in Kommunen erfolgreich umsetzen
Ort: Historische Stadthalle Wuppertal, Johannisberg 40, 42103 Wuppertal
Kommunalkongress „Klimaschutzplan NRW“
Im Rahmen des Klimaschutzplans für NRW werden derzeit konkrete Strategien und Maßnahmen erarbeitet, um die Klimaschutzziele erreichen zu können. Der Klimaschutzplan wird unter intensiver Beteiligung der Kommunen und kommunalen Spitzenverbände in einem breit angelegten Dialog- und Beteiligungsverfahren erstellt. Im Rahmen der Veranstaltung sollen die Erfahrungen auf kommunaler Ebene in den Klimaschutzplan einfließen. Ausgangspunkt der Diskussionen sollen die bisherigen Zwischenergebnisse der Erarbeitung sein. Außerdem soll die Veranstaltung die Möglichkeit bieten, bestehenden Beratungs- und Austauschbedarf zu formulieren und die regionale Vernetzung weiter zu intensivieren. Die Teilnahme ist auf Vertreter der Kommunen und kommunaler Unternehmen, sowie der kommunalen Spitzenverbände aus NRW beschränkt.


09.12.2013
Ausbaupotentiale vor Ort
Ort: Preußisch Oldendorf, Aula des Schulzentrums, Offelter Weg 21
Informationsveranstaltung zum Thema Erneuerbare Energien In Preußisch Oldendorf findet eine Informationsveranstaltung zum Thema Erneuerbare Energien statt. Anja Aster vom Team des EnergieDialog.NRW wird in einem Fachvortrag zum speziellen Themenfeld „Bürgerwindpark“ informieren und über allgemeine Ausbaupotenziale von Erneuerbaren Energien beraten. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, die sich an einer fachlichen Diskussion der lokalen Potenziale erneuerbarer Energien beteiligen möchten. Mehr Informationen


29.11.2013
Chancen der Erneuerbaren für die Region
Ort: Gräflicher Park, Bad Driburg
Kommunalworkshop: Regionale Wertschöpfung durch Erneuerbare Energien
Im Rahmen des zweiten Veranstaltungstages der Windenergietage NRW in Bad Driburg veranstaltet die EnergieAgentur.NRW einen Kommunalworkshop „Regionale Wertschöpfung durch Erneuerbare Energien". Diese Veranstaltung findet parallel zum Hauptforum statt und soll kommunale Vertreterinnen und Vertreter zu lokalen Wertschöpfungseffekten durch Erneuerbare Energien informieren. „Kommunen begreifen den Ausbau Erneuerbarer Energien zunehmend auch als ökonomische Chance. Es entstehen zum Teil große regionale Wertschöpfungseffekte aus Steuern, Gewinnen und Beschäftigung, die nicht nur dazu beitragen, die kommunalen Haushalte zu entlasten, sondern auch die Akzeptanz der Anwohner für konkrete Projekte vor Ort erhöhen können“, erläutert Heinz-Jürgen Schütz von der EnergieAgentur.NRW den Hintergrund der Veranstaltung.
Mehr Informationen

28.11.2013
Tage der Windenergie
Ort: Gräflicher Park, Bad Driburg
2. Windenergietage NRW
Nach einem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr veranstaltet der Landesverband Erneuerbare Energien NRW e.V. in Kooperation mit dem nordrhein-westfälischen Landesverband des Bundesverbandes Windenergie e.V. das zweite Branchentreffen unter dem Motto „Die Zukunft gemeinsam gestalten“. Neben einem erweiterten Messebereich und einem umfangreichen Rahmenprogramm bietet die Veranstaltung Fachvorträge und Podiumsdiskussionen rund um die Windenergiegewinnung. Mehr als 300 Teilnehmer und über 30 Aussteller aus der regionalen und überregionalen Windbranche werden erwartet. Schirmherr NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel wird die Veranstaltung mit einem Vortrag und anschließender Diskussion eröffnen.
Mehr Informationen

21.11.2013
Austausch statt Neubau
Ort: Haus Witten, Ruhrstr. 86, 58452 Witten
Windenergie und Repowering - aktuelle Situation und kommunale Handlungsmöglichkeiten in NRW
Der Ersatz älterer Windkraftanlagen durch effizientere und leistungsstärkere Anlagen der Multimegawattklasse ist ein zentraler Baustein der eingeleiteten Energiewende zur Steigerung der Windkraftnutzung in Nordrhein-Westfalen. Bis 2020 soll der Anteil der Windenergie an der Stromversorgung von derzeit rund vier Prozent auf mindestens 15 Prozent steigen. Die Veranstaltung bietet einen Überblick über die Entwicklung des sogenannten Repowerings in NRW und widmet sich den Herausforderungen, die die Umsetzung für Kommunen birgt. Themen sind der Umgang mit Altinvestoren, Pacht- und Beteiligungsmodelle, Höhenbeschränkungen und Flächenausweisung, Artenschutz, Bürgerbeteiligung und die Steigerung der Akzeptanz in der Bevölkerung.
Mehr Informationen

07.11.2013
Neue Wege in NRW: Dezentrale Versorgung mit Erneuerbaren Energien
Ort: Foyer der NRW.Bank, Kavalleriestr. 22, 40213 Düsseldorf
NRW.Symposium 2013 - Dezentrale Energieversorgung: Möglichkeiten, Finanzierungen, Erfahrungen
Zum fünften Mal findet im November das NRW Symposium der NRW Bank statt. In diesem Jahr stehen die Entwicklungen zu einer dezentralen Energieversorgung aus erneuerbaren Quellen im Mittelpunkt. Möglichkeiten, Finanzierungen und Erfahrungen werden in Vorträgen und Podiumsdiskussionen vorgestellt. Frau Dr. Gehles vom Team des EnergieDialogs.NRW wird auf der Veranstaltung einen Vortrag halten.
Mehr Informationen

27.09.2013
Bürgerbeteiligung mit Köpfchen
Ort: Haus der Architekten, Zollhof 1, 40221 Düsseldorf
Stadtplanertag 2013: „Störfall Bürgerbeteiligung“
Bürgeranhörungen und Dialogforen sollen der sachlich-bürgerschaftlichen Motivation zum Engagement dienen. Weil dieses Ziel oftmals von persönlichen Profilierungen, individuellen Interessen oder politischen Strategien überlagert wird, stehen die Formen der Bürgerbeteiligung im Zentrum des diesjährigen Stadtplanertages: Welche sind vorgeschrieben, welche notwendig, welche zielführend und sinnvoll? Hauptredner ist Bundesminister a.D. Dr. Heiner Geißler, der den „Weg in eine bürgerliche Gesellschaft“ beschreibt. Zu den Referenten zählt außerdem der Journalist und Architekturtheoretiker Andreas Denk, der in seinem Vortrag „Re-Use the Public“ fordert. Weiterhin berichten Stadtplanerin Vera Rottes sowie die Stadtplaner Prof. Peter Jahnen und Prof. Kunibert Wachten über aktuelle, praktische Projekte und laufende Bürgerbeteiligungsverfahren vor Ort.
Mehr Informationen

24.09.2013
Neues von den Erneuerbaren
Ort: Kongress Palais Kassel, Holger-Börner-Platz 1, 34119 Kassel
5. Kongress 100% Erneuerbare Energie Regionen
Mit der Präsentation von aktuellen Forschungsergebnissen und Fallbeispielen, mit Fachvorträgen und Diskussionsforen sowie einem Messebereich will der Kongress Akteure aus Kommunen, Wirtschaft und Wissenschaft über Neuerungen und regionale Strategien rund um Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Bürgerbeteiligungsmöglichkeiten und weiteres informieren. Das Jubiläumsjahr-Programm bietet mit neuen Konzepten noch mehr Raum für fachlichen Austausch. Es werden wieder um die 800 Teilnehmer erwartet. Der Kongress wird von dem Kompetenznetzwerk dezentrale Energietechnologien, der Agentur für Erneuerbare Energien, dem Deutschen Landkreistag, dem Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverband und dem Klima-Bündnis gemeinsam mit einer Reihe von Netzwerkpartnern veranstaltet. Der EnergieDialog.NRW wird in Kassel mit einem Stand vertreten sein.
Mehr Informationen

19.09.2013
Windkraft im Dialog
Ort: Dorfhaus Ollheim, Kanalstraße 1, 53913 Swisttal
2. Dialogforum Windenergie der Gemeinde Swisttal
Die Gemeinde Swisttal hat einen mehrteiligen Dialogprozess initiiert, um Bürger an den Planungen zur potenziellen Nutzung von Windkraft im Gemeindegebiet zu beteiligen. In einem ersten Dialogforum wurden Planungs-, Rechts- und Entwicklungsfragen mit Experten in Kleingruppen diskutiert. Die Ergebnisse des Forums und der parallelen schriftlichen Fragemöglichkeiten werden in dieser Folgeveranstaltung ausgewertet und zusammengefasst.
Mehr Informationen

10.09.2013
Energie von Bürgern für Bürger
Ort: Bürgerhaus Saerbeck, Ferrières-Str. 12, 48369 Saerbeck
Bürgerenergieanlagen – Praxisbeispiele für neue Betätigungsfelder
Bürgerenergieanlagen spielen für eine dezentrale Energiewende eine immer größere Rolle. 1,2 Milliarden Euro wurden nach aktuellen Umfragen bereits in Bürgerkraftwerke investiert. Viele Bürgergruppen beschäftigen sich jetzt über die klassischen Wertschöpfungsmodelle hinaus zunehmend mit weiteren Geschäftsmodellen wie der Strom-Direktvermarktung oder Wärmeversorgung. Die Veranstaltung informiert über die verschiedenen Möglichkeiten, Trends, Rahmenbedingungen und Preisgestaltung. Sascha Schulz vom Team des EnergieDialog.NRW wird auf der Veranstaltung einen Vortrag zu Bürgerenergieprojekten halten.
Mehr Informationen

05.09.2013
Vortragsabend Windenergie im Kreis Herford
Ort: Kreishaus Herford, Amtshausstraße 3, 32051 Herford
Während Klimaschutz und Windenergie in den Medien viel Resonanz finden, äußern Betroffene vor Ort, direkte Nachbarn und Naturschützer häufig Bedenken. Die Volkshochschule Herford lädt deshalb gemeinsam mit der Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford, der Energieagentur.NRW und der Herforder Energie-Genossenschaft zu einem Informationsabend zum Thema Windenergie ein. Die Umweltingenieurin Anja Aster vom Team des EnergieDialog.NRW wird über ihre Erfahrungen mit Konfliktfeldern berichten und dabei einen Schwerpunkt auf den Anwohner- und Landschaftsschutz legen.
Mehr Informationen

05.09.2013
1. Dialogforum Windenergie der Gemeinde Swisttal
Ort: Dorfhaus Ollheim, Kanalstraße 1, 53913 Swisttal
Die Gemeinde Swisttal will die potentielle Nutzung von Windenergie in ihrem Gemeindegebiet ermöglichen. Die Offenlegung des entsprechend geänderten Flächennutzungsplans hat viele Fragen der Bürger zu Anwohner- und Landschaftsschutz, rechtlichen Rahmenbedingungen und Wertschöpfungspotenzialen ergeben. Die Gemeinde hat deshalb einen Dialogprozess initiiert und lädt ihre Bürger zu einem ersten Dialogforum mit Experten für Planungs-, Rechts- und Entwicklungsfragen von Windenergieanlagen ein. Heinz-Jürgen Schütz vom Team des EnergieDialog.NRW wird die Veranstaltung moderieren. Dr. Kathrin Gehles von der Energieagentur.NRW wird über Modelle finanzieller Bürgerbeteiligung berichten. Eine zweite nachbereitende Veranstaltung folgt am 19. September.
Mehr Informationen

03.09.2013
Windenergie und Repowering – aktuelle Situation und kommunale Handlungsmöglichkeiten in Nordrhein-Westfalen
Ort: Forum M, Buchkremerstraße 1-7, 52062 Aachen
Der Ersatz älterer Windkraftanlagen durch effizientere und leistungsstärkere Anlagen der Multimegawattklasse ist ein zentraler Baustein der eingeleiteten Energiewende zur Steigerung der Windkraftnutzung in Nordrhein-Westfalen. Bis 2020 soll der Anteil der Windenergie an der Stromversorgung von derzeit rund vier Prozent auf mindestens 15 Prozent steigen. Die Veranstaltung bietet einen Überblick über die Entwicklung des sogenannten Repowerings in NRW und widmet sich den Herausforderungen, die die Umsetzung für Kommunen birgt. Themen sind der Umgang mit Altinvestoren, Pacht- und Beteiligungsmodelle, Höhenbeschränkungen und Flächenausweisung, Artenschutz, Bürgerbeteiligung und die Steigerung der Akzeptanz in der Bevölkerung.
Mehr Informationen

15.07.2013
Fachtagung des BEW: Ausweisung von Windenergiekonzentrationszonen im Flächennutzungsplan
Ort: Bildungsstätte Duisburg
Der Bereitstellung von Flächen kommt beim Ausbau der Windenergie zentrale Bedeutung zu. Gemeinden sehen sich dieser komplexen Aufgabe zwischen städtebaulicher Entwicklung, fachlichen Belangen, rechtlichen Anforderungen und hoher gesellschaftlicher Erwartung gegenüber. Die Veranstaltung soll Gemeindevertretern Orientierung und aktuelles Wissen sowie die Möglichkeit zur Diskussion noch offener Fragen geben.
Mehr Informationen

18.06.2013
Gemeinde Nottuln: Informationsveranstaltung Windenergiekonzentrationszonen
Ort: Forum des Gymnasiums Nottuln
Die Gemeinde Nottuln arbeitet an der Ausweisung von potentiellen Windenergiekonzentrationszonen. Auf einer Ratssitzung am 11. Juni soll die Verwaltung beauftragt werden, die Überarbeitung der bestehenden Konzentrationszonen fortzusetzen. Außerdem soll die Gründung eines Bürgerwindparks unterstützt werden. Am 18. Juni wird eine Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit stattfinden. Als Mitarbeiterin der EnergieAgentur.NRW wird Frau Anja Aster dort einen Vortrag halten.
Mehr Informationen

18.06.2013
5. Branchentag Windenergie NRW
Ort: CCD Congress Center Düsseldorf
Der Branchentag Windenergie NRW findet jährlich statt und trägt dazu bei, den Informationsaustausch und die Vernetzung innerhalb des nordrhein-westfälisches Windenergie-Netzwerkes zu forcieren. Neben Expertenvorträgen bietet der Branchentag eine Begleitausstellung. Durch den Windenergieerlass NRW wurde die Ausweisung von Konzentrationszonen für Windenergieanlagen seitens der Kommunen verstärkt. Die Umsetzung der Windparks bringt nicht selten Konflikte mit sich, da die Interessen der Windparkprojektierer, Landbesitzer, Kommunen und Anwohner unterschiedlich sind. Bei der Windenergie geht es nicht nur um Klimaschutz, sondern auch um handfeste wirtschaftliche Interessen. Auf dem Branchentag werden unter anderem dialogorientierte Konzepte und Best-Practice-Beispiele für eine faire und nachhaltige Umsetzung von Windkraft-Projekten vorgestellt. Am zweiten Veranstaltungstag, dem 19. Juni um 12:45 Uhr hält Frau Dr. Katrin Gehles von der EnergieAgentur.NRW einen Vortrag über Bürgerwindparks und Umsetzungswege für eine finanzielle Bürgerbeteiligung.
Mehr Informationen

16.04.2013
Vortrag in Rheinberg: Studie zur Errichtung eines Nahwärmenetzes im Ortsteil Wallach
Ort: Ev. Gemeindehaus Rheinberg-Wallach
Eine gemeinschaftliche Wärmeversorgung vor Ort hat Vorteile gegenüber der Einzelversorgung für jedes Haus. Die Umsetzung eines Nahwärmenetzes kann durch die Menschen selbst erfolgen. Am 16.04. wird eine Konzeptstudie vorgestellt, die nicht nur die energetischen und technischen Aspekte eines lokalen Wärmeverbundes in Rheinberg-Wallach erläutert. Es wird auch darauf eingegangen, wie im Rahmen einer Bürgergemeinschaft das Nahwärmenetz umgesetzt und betrieben werden kann. Ziel ist die Gründung einer Initiative, um die Nahwärmeversorgung für den gesamten Ort zukunftsfähig zu organisieren.


27.02.2013
Vorträge zu Energie-Genossenschaften beim Umwelt- und Denkmalausschusses Bad Laasphe
Ort: Rathaus der Stadt Bad Laasphe
Energie-Genossenschaften sind ein Programmpunkt des öffentlichen Teils der Sitzung des Umwelt- und Denkmalausschusses der Stadt Bad Laasphe.  Bad Laasphe liegt im Rothaargebirge an der Grenze zu Hessen. Als Mitarbeiterin der EnergieAgentur.NRW wird Frau Dr. Katrin Gehles einen Vortrag über Umsetzungswege und Projektbeispiele zu Bürgerenergieanlagen halten.
Mehr Informationen

26.02.2013
Bürgerenergie-Stammtisch in Remscheid
Ort: Restaurant Der Grund - Grund 41, 42855 Remscheid
Zu dem vom Kreisverband der GRÜNEN in Remscheid organisierten ersten Bürgerenergie-Stammtisch sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Teilnehmen wird auch Frau Dr. Katrin Gehles von der EnergieAgentur.NRW, die als Expertin zum Thema Bürgerenergieanlagen vor Ort sein wird. Das Themenspektrum erstreckt sich über diverse Fragestellungen zur dezentralen Energieversorgung vor dem Hintergrund der Energiewende. Darunter zählt die Investition privater Haushalte in Erneuerbare Energien, als auch der Zusammenschluss in Bürger- und Energiegenossenschaften. Um eine formlose Anmeldung per E-Mail wird gebeten.
Mehr Informationen

20.02.2013
Zweites Forum WindDialog Langenfeld
Ort: 40764 Langenfeld
Als Fortsetzung der erfolgreichen Auftaktveranstaltung im November 2012 wird am 20. Februar 2013 in der Stadthalle Langenfeld eine weitere Veranstaltung zum Thema Windkraftanlagen angeboten. Neben Vertretern der Stadtverwaltung werden auch externe Experten zu Wort kommen und über verschiedene Aspekte informieren, die im Rahmen von Windenergieanlagen zu beachten sind. Dazu gehört der Einfluss auf das Landschaftsbild und Schallemissionen. Im Anschluss an die Vorträge dieser Veranstaltung besteht erneut die Chance für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger an einer Diskussionsrunde teilzunehmen.
Mehr Informationen

05.02.2013
Forum Windenergie des Fachkongresses Zukunftsenergien
Ort: Messe Essen
Der von der EnergieAgentur.NRW organisierte Fachkongress Zukunftsenergien findet zum 17. mal statt. Austragungsort ist die führende Energiemesse „E-world energy & water“ am Messestandort Essen. Das Fachforum Windenergie wird von Ulrich Goedecke von der EnergieAgentur.NRW moderiert. Das Forum gibt einen allgemeinen Überblick über die wachsende Windkraftnutzung in NRW und geht im Rahnen einzelner Vorträge auf konkrete Projekterfahrungen ein.
Mehr Informationen

18.01.2013
Energiedialog zum Thema Windenergieanlagen in Porta Westfalica
Ort: Porta Westfalica
Der Ausbau von Windparks im Stadtgebiet von Porta Westfalica kann nur nachhaltig auf Basis eines Dialogs zwischen den Bürgern erreicht werden. Unter Beteiligung von Mitarbeiter der EnergieAgentur.NRW wird das Thema Windenergie von mehreren Standpunkten aus betrachtet.
Mehr Informationen

15.01.2013
Vortragsabend zur Windkraftnutzung beim Linnicher Ausschuss für Stadtentwicklung
Ort: Linnich
Linnich liegt in der Nähe von Jülich im Westen von NRW. Es wird beabsichtigt dort Windkraftanlagen bis 200 Meter Gesamthöhe zu installieren. Den Bedenken einer örtlichen Bürgerinitiative wurden im Rahmen von Fachvorträgen und einem Dialog der Beteiligten Rechnung getragen. Wichtige Themen waren mögliche Emissionen der Anlagen in Form von Schall und Schatten. Als Mitarbeiter der EnergieAgentur.NRW war Gerd Marx, Leiter der Energieberatung, anwesend.


06.12.2012
Workshop: Kleine Windkraftanlagen für Hausbesitzer und Gewerbe
Ort: Ökostation Bauen und Technik, Wuppertal-Elberfeld
Die Infoveranstaltung soll einen Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Kleinwindanlagen geben. Anja Aster von der EnergieAgentur.NRW referiert über das Planungsrecht und was bei der Genehmigung kleiner Windräder beachtet werden muss.
Mehr Informationen

13.11.2012
Aufwind durch Bürgerwindparks: Ein kluger Beitrag zur regionalen Wertschöpfung!
Ort: Kulturhaus Lÿz, 57074 Siegen
Veranstalter: Kreis Siegen-Wittgenstein, EnergieAgentur.NRW. Bürgerwindparks sind ein Paradebeispiel für eine erfolgreiche Gestaltung der Energiewende unter Beteiligung engagierter Bürger. Im Kreis Siegen-Wittgenstein werden zurzeit Vorrangzonen für Windkraftanlagen identifiziert. Die gemeinschaftliche Umsetzung von Windkraft-Projekten ist somit auch im südlichen NRW ein wichtiges Thema. Frau Dr. Katrin Gehles vermittelt in einem Vortrag die Erfahrungen, die im Rahmen des EnergieDialog.NRW gesammelt wurden. Sie erläutert verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten für Bürgerwindparks anhand konkreter Beispiele. Programm und Anmeldung (PDF-Datei): Aufwind durch Bürgerwindpark


12.11.2012
e21.klimakongress 2012 - "Energieeffizienz als Treiber der Energiewende?“
Ort: Turbinenhalle der Stadtwerke Düsseldorf AG
Veranstalter: con|energy agentur Teilnahmegebühr: 295,- € zzgl. gesetzl. USt. Der zweitägige Kongress beinhaltet zentrale Fragestellungen zur Energiewende und Klimaschutz. Die Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte, Entscheider und strategische Planer aus der Wirtschaft, Verwaltung und Politik. Im Rahmen des EnergieDialog.NRW informiert Frau Dr. Katrin Gehles als Mitarbeiterin der EnergieAgentur.NRW über Bürgerbeteiligungsmodelle für den Klimaschutz. In NRW wurden zahlreiche erfolgreiche Energieprojekte auf Basis regional gegründeter Gesellschaften und Genossenschaften umgesetzt. Anmeldung und weitere Informationen:  www.e21-klimakongress.de


26.10.2012
Netzausbau im Rahmen der Energiewende und Herausforderungen für NRW
Ort: Landtag NRW, Düsseldorf
Die Grünen im Landtag NRW haben am 26. Oktober 2012 zu einer Veranstaltung eingeladen und ein für NRW zentrales Thema aufgegriffen: Der Aus- und Umbau des Stromnetzes. NRW ist eine der wichtigsten europäischen Transitregionen und vom Netzausbau besonders betroffen. Bei der Umsetzung neuer Infrastrukturmaßnahmen ist die Einbindung der  Bürger von großer Bedeutung.
Mehr Informationen

24.10.2012
Weiterbildung: Projektentwickler/in für Energiegenossenschaften
Ort: BEW Essen
Die Weiterbildung ist eine Kooperation der EnergieAgentur.NRW und des Netzwerkes "Energiewende jetzt". Projektentwickler für Energiegenossenschaften helfen diesen, ein schlüssiges wirtschaftliches, technisches, ökologisches und soziales Konzept zu erstellen. Die Weiterbildung umfasst über 200 Stunden und wird nach erfolgreichem Abschluss mit einem Zertifikat belegt.
Mehr Informationen

09.10.2012
Spatenstich durch Minister Remmel für erste Windkraftanlage der Klimakommune Saerbeck
Ort: Saerbeck im Münsterland
Im Rahmen seiner Klimaschutztour hat Umweltschutzminister Johannes Remmel am 09.10.2012 die erste Windkraftanlage in Saerbeck eingeweiht. Die Gemeinde wurde 2009 als NRW-Klimakommune der Zukunft ausgezeichnet. Bei der Umsetzung des Windkraftprojekts hat Dipl.-Ing. Jürgen Schütz als Energieberater der EnergieAgentur.NRW mitgewirkt.
Mehr Informationen

28.09.2012
Netzwerktreffen der Arbeitsgemeinschaft Kommunale Klimaschutzpraxis
Ort: Arnsberg
Die Veranstaltung gibt einen Einblick in die Klimaschutzpraxis der Kommunen im Regierungsbezirk Arnsberg. Die Stadt Arnsberg lädt zum 1. Netzwerktreffen ein, welches im Rahmen der „Arnsberger Klimaschutzwoche 2012“ in Zusammenarbeit mit der EnergieAgentur.NRW stattfindet.
Mehr Informationen