Veranstaltung: Faktencheck „Windenergie und Immobilienpreise“

3. November 2016 | Verena Busse

© iStock

© iStock

Mit der Umwandlung von Energie sind stets Umweltwirkungen verbunden. Der dezentrale Ausbau der Windenergie an Land hat zur Folge, dass diese technischen Anlagen in das lokale Umfeld der Bürgerinnen und Bürger rücken. Merkmale von Windenergieanlagen sind ihre weiträumige Sichtbarkeit sowie die mit ihrem Betrieb verbundenen Emissionen – allen voran Schall und Schattenwurf.Dies wirft insbesondere Fragen danach auf, ob und in welchem Umfang wertbeeinflussenden Wirkungen von Windenergieanlagen auf umliegende, bebaute Grundstücke und Immobilien ausgehen.

Welche Erkenntnisse gibt es aktuell zu dem Thema? Welche Studien liegen vor und inwiefern können diese Antworten bieten? Welche Erfahrungen haben Immobilienmakler vor Ort mit diesem Thema gemacht? Wie gehen finanzierende Banken damit um?

Der EnergieDialog.NRW lädt Sie herzlich ein, diese und weitere spannende Fragen mit Experten aus Wissenschaft, Verwaltung und Praxis zu diskutieren. Das Thema Windenergie und Immobilienpreise soll aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und aus immobilienökonomischer, juristischer und finanzierungsbezogener Perspektive beurteilt werden. Im Nachgang zum Faktencheck wird ein Faktenpapier, das die wichtigsten Erkenntnisse zusammenfassend darstellt, veröffentlicht.

Anmelden können Sie sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.