Herausforderungen für die Energiewende: Digitalisierung und Volatilität

20. November 2017 | Kira Andre

© Uwe Schlick/Pixelio

Romanautoren wie Marc Elsberg (Blackout) und Michael Tietz (Rattentanz) zeichnen eine düstere Zukunft, in der die Menschheit nach einem Systemzusammenbruch ohne Strom ums Überleben kämpfen muss. Unser Leben ist tatsächlich so abhängig vom Stromsystem wie nie zuvor – und damit im gleichen Maße anfällig für Störungen. Weiterlesen

Ausstellung: Die Energiewende im Ruhrgebiet gestern, heute, morgen

16. November 2017 | Kira Crome

Eine tonnenschwere Pleuelstange aus der Zeche Oberhausen erinnert an die Energieproduktion von einst. © LVR-Industriemuseum, Jürgen Hoffmann

Keine andere Region verdeutlicht den Wandel der Energieproduktion so deutlich wie das Ruhrgebiet. Wenn im Dezember 2018 die letzte deutsche Steinkohlezeche in Bottrop geschlossen wird, geht eine Ära in der Energiegeschichte zu Ende. Anlass für eine große Sonderausstellung des LVR-Industriemuseums in Oberhausen, die gerade ihre Tore geöffnet hat: Sie stellt den wechselvollen Weg vom Land der Zechen zur erneuerbaren Energielandschaft zur Schau. Weiterlesen

DFS baut Bodenfunkfeuer ab – weniger Konflikte mit der Windenergie?

14. November 2017 | Kira Crome

Die DFS will die Navigationsinfrastruktur für den Flugverkehr bis 2029 modernisieren. © DFS

Die Deutsche Flugsicherung will die Sicherung des Luftverkehrs technisch modernisieren und langfristig von Bodenfunkfeuern auf Satelliten-Navigation umstellen. Dazu sollen bis zum Jahr 2029 derzeit noch genutzte Drehfunkfeuer-Anlagen abgebaut werden. Die umliegenden Flächen könnten dann unter anderem der Windenergienutzung offen stehen. Welche der elf Anlagen in NRW in Frage kommen, ist derzeit noch unklar. Weiterlesen

OVG NRW zu „Sondergebieten Windenergienutzung“

6. November 2017 | Pia Dağaşan

© pxhere

© pxhere

Kommunen dürfen über Bebauungspläne „Sondergebiete für die Windenergienutzung“ als zusätzliche Flächen festsetzen, wenn kein Platz mehr für weitere Windenergieanlagen in bereits vorhandenen Konzentrationszonen ist. Es ist in diesem Fall nicht erforderlich, für die neue Fläche ein gesamträumliches Konzept zu erstellen. Weiterlesen

Bestandsaufnahme fasst Bürgerenergie in Zahlen

25. Oktober 2017 | Kira Crome

Bürgersolaranlage Kirchhardt @ Bürgerwerke eG

Bürgersolaranlage Kirchhardt @ Bürgerwerke eG

Ein genaues Bild über das Who’s Who der Bürgerenergie in Deutschland gab es bislang nicht. Jetzt haben Wissenschaftler in einer Forschungsdatenbank einen umfassenden Datenbestand aus verschiedensten Quellen zusammengetragen. Rund 1.800 Bürgerenergiegesellschaften und Energiegenossenschaften sind in der neuen Datenbank gelistet und dokumentiert. Über die Hälfte davon ist genossenschaftlich organisiert. Weiterlesen

Standsicherheitsprüfung von Windenergieanlagen

12. Oktober 2017 | Kira Andre

© Frank Andreas Jütte/pixelio.de

Befürchtungen über eine unzureichende Standsicherheit von Windenergieanlagen können entstehen, wenn Anwohner um die geologischen Besonderheiten ihrer Region wissen. Dann herrscht Unsicherheit, wie die zum Teil über 200 Meter hohen Anlagen in einem unstetigen Baugrund sicher verankert werden können. Nach der jüngsten Serie von Anlagenhavarien Ende 2016 unter anderem in der Nähe des Möhnesees bei Soest kommt deshalb häufig die Frage auf: Wie wird die Standsicherheit von Windenergieanlagen gewährleistet? Weiterlesen

Wie bedrohlich ist eine „Dunkelflaute“ für die Stromversorgung?

27. September 2017 | Kira Crome

© leoleobobeo/pixabay.com

© leoleobobeo/pixabay.com

Wenn im Winter die Wetterlage Windstille und Nebel mit sich bringt, fürchten Fachleute Stromversorgungslücken, wenn die Stromnachfrage hoch und die Erzeugung aus Wind und Sonne geringer als üblich ist. Dunkelflaute nennen sie das Phänomen, das in den letzten Monaten für Schlagzeilen gesorgt hat. Energiewendebefürworter halten die Befürchtung für unbegründet. Wissenschaftler haben Wetterdaten aus sieben Jahren ausgewertet, um der Bedeutung des Wetterereignisses für das Stromsystem auf den Grund zu gehen.
Weiterlesen

Novellierter NRW-Windenergieerlass geht nach Kabinettbeschluss in die Verbändebeteiligung

13. September 2017 | Kira Crome

© pixabay

© pixabay

Das Landeskabinett hat die Novelle des Windenergieerlass von 2015 in seiner gestrigen Sitzung beschlossen. Jetzt geht der Entwurf in das Beteiligungsverfahren: Fachbehörden, Landesbetriebe und Verbände können bis zum 20. Oktober 2017 Stellung nehmen. Weiterlesen

Neue Studie zum Wanderverhalten von Fledermäusen

6. September 2017 | Kira Crome

Mit einem Telemetrie-Sender ausgestattet geben Fledermäuse Informationen über ihre Flugrouten preis. © Angelika Meschede / BfN

Mit einem Telemetrie-Sender ausgestattet geben Fledermäuse Informationen über ihre Flugrouten preis.
© Angelika Meschede / BfN

Nutzen zwischen Sommer- und Winterquartier ziehende Fledermausarten bestimmte Routen? Bevorzugen sie bei ihren Wanderungen bestimmte Landschaftsstrukturen? Das Bundesamt für Naturschutz hat das Wanderverhalten von Fledermäusen näher beforscht. Jetzt liegen die Studienergebnisse vor. Sie tragen dazu bei, den Fledermausschutz bei der Planung und Nutzung von Windenergieanlagen zu verbessern. Weiterlesen

Forschung: Vögel an Windenergieanlagen automatisch erkennen

29. August 2017 | Kira Crome

© Oregon State University

US-Forscher entwickeln ein kamerabasiertes System, das anfliegende Greifvögel erkennt und automatisch vertreibt.
© Oregon State University

In den USA entwickeln Wissenschaftler am College of Engineering der Oregon State University ein intelligentes System für Windenergieanlagen, dass anfliegende Greifvögel erkennt und sie automatisch vergrämt. Ähnliche kamerabasierte Technologien sind auch in Europa in der Erprobung. Sie sollen helfen, den Einklang von technischer Infrastruktur und Natur in Einklang zu bringen. Weiterlesen