Änderungen am Landesentwicklungsplan NRW: Bürgerbeteiligung gestartet

20. April 2018 | Wirtschaftsministerium NRW

© MWIDE NRW

© MWIDE NRW

Das Landeskabinett hat in seiner Sitzung am 17.4.2018 Änderungen am Landesentwicklungsplans (LEP) beschlossen und bittet nun die Öffentlichkeit um Stellungnahmen und Vorschläge. Die Änderung des LEP ist wesentlicher Bestandteil des Entfesselungspakets II. Bei der Windenergie gibt es die Neuerung, dass ein planerischer Vorsorgeabstand zu Wohngebieten eingeführt wird. Soweit im Einklang mit Bundesrecht möglich, sollen Anlagen künftig nur im Abstand von 1.500 m zu Wohngebieten geplant werden können. Weiterlesen

Recycling: Wie werden Rotorblätter entsorgt?

12. April 2018 | Kira Crome

© pxhere

© pxhere

Was geschieht mit ausgedienten Windenergieanlagen? Viele Anlagen der ersten Generation nähern sich demnächst dem Ende ihrer Förder- und Betriebszeit. Werden sie abgebaut, lassen sich viele Teile wiederverwerten. Bei Rotorblättern ist das nicht ganz einfach. Ein Hintergrundpapier des Bundesverbandes Windenergie erläutert die technischen Möglichkeiten zum Recycling von Windradflügeln. Weiterlesen

Das Fundament von Windenergieanlagen: Was passiert beim Rückbau?

26. März 2018 | Kira Andre

Bewehrungsstahl eines Fundaments während des Baus; inzwischen abmontiert und bei einem anderen Projekt verwendet. © Alexander Blecher, blecher.info

Bewehrungsstahl eines Fundaments während des Baus; inzwischen abmontiert und bei einem anderen Projekt verwendet. © Alexander Blecher, blecher.info

Schätzungen zufolge werden in Nordrhein-Westfalen in den Jahren 2020 bis 2025 mehr als 1900 Windenergieanlagen aus der Vergütung nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) fallen. Ein Großteil von ihnen wird mit dem Ende der Vergütung komplett zurückgebaut werden, da der Weiterbetrieb für viele alte Anlagen unrentabel ist und auch im Falle eines Repowerings die alten Anlagen zuerst abgerissen werden müssen. Doch was passiert mit den Fundamenten, wenn die Anlagen rückgebaut werden? Weiterlesen

Neue Buchreihe: Methodenhandbuch Bürgerbeteiligung

19. März 2018 | Kira Crome

Methodenhandbuch © Oekom Verlag

Methodenhandbuch © Oekom Verlag

Bürgerbeteiligung braucht gute Planung. Was dabei beachtet werden sollte und welche Methoden sich für welche Zielstellungen eignen, beschreibt eine neue Buchreihe „Methodenhandbuch Bürgerbeteiligung“. Die ersten drei Sammelbände zur Planung und Umsetzung von Partizipationsprozessen sind kürzlich erschienen. Weiterlesen

Wie Fußballspieler und Tatort-Kommissare die Öffentlichkeitsbeteiligung verbessern

5. März 2018 | Steffen Kawohl

© EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

Auf dem Seminar Energiewende vor Ort: Wie, wann, warum die Öffentlichkeit beteiligen? des EnergieDialog.NRW in Münster diskutierten Vertreter von Kommunen, Projektentwicklern und anderen Akteuren, wie sich Beteiligung verbessern lässt. Dr. Frank Claus erläuterte, warum Emotionen wichtiger sein können als Fakten. Weiterlesen

Erlass des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums: Interimsverfahren zur Schallprognose von Windenergieanlagen bestätigt

21. Februar 2018 | Kira Andre

© Gabriele genannt Gabi Schoenemann / pixelio.de

© Gabriele genannt Gabi Schoenemann / pixelio.de

Für die Errichtung von genehmigungspflichtigen Windenergieanlagen ist sicherzustellen, dass ihre Schallimmissionen mit den gesetzlich festgelegten Richtwerten der Technischen Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm) vereinbar sind. Um diesen Nachweis zu erbringen, muss der Antragsteller eine Immissionsprognose von einem Schallgutachter anfertigen lassen. Seit längerer Zeit steht das bisher in den Prognosen verwendete Verfahren in der Kritik. Mit einem Erlass sorgt das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MULNV) nun für eine verpflichtende Anpassung des Prognosemodells. Weiterlesen

Energiewende in verständlicher Sprache

16. Februar 2018 | Tomke Menger

Verständliche Infomaterialien können zur Akzeptanz der Energiewende beitragen. ©Tero Vesalainen/pixabay

Die Energiewende ist eine große Aufgabe, die derzeit viele Veränderungen mit sich bringt. Die erneuerbaren Energien rücken in Form von Windenergieanlagen und Photovoltaik-Modulen nah an das Lebensumfeld der Menschen heran. Auf der Stromrechnung steht die „EEG-Umlage“, die die Energiewende finanzieren soll. Viele dieser Veränderungen können unbequem für die Menschen sein. Umso wichtiger ist es, über die Notwendigkeit der Energiewende sowie ihre Auswirkungen in verständlicher Sprache aufzuklären. Dies kann die Akzeptanz für das Vorhaben der Energiewende fördern. Weiterlesen

Factsheet – Windenergie und Schall

05. Februar 2018 | EnergieDialog.NRW

Typische Wirkung verschiedener Schalldruckpegel und entsprechende Beispiele
© LANUV NRW

Beim Ausbau der Windenergie kommt in der öffentlichen Debatte immer wieder das Thema Schall auf. Einige Menschen befürchten, der von Windenergieanlagen ausgehende Schall könne gesundheitliche Beschwerden auslösen und ihre allgemeine Lebensqualität beeinträchtigen. In einem vierseitigen Factsheet geht der EnergieDialog.NRW daher den wichtigsten Fragen zu Art und Ausmaß der Schallimmissionen von Windenergieanlagen nach. Weiterlesen

Der soziale Aspekt der Energiewende

25. Januar 2018 | Kira Crome

Die sozialwissenschaftliche Studie soll nun jährlich abfragen, für wie gerecht die Deutschen die Energiewende halten. © IASS

Erstmals haben Sozialwissenschaftler in einer groß angelegten repräsentativen Umfrage erfasst, für wie gerecht die Deutschen die Energiewende halten. Das Ergebnis: Das Transformationsprojekt ist in allen gesellschaftlichen Gruppen als Idee positiv besetzt und wird als Ziel befürwortet. Sorgen bereitet den Menschen aber, wie die Energiewende umgesetzt wird. Weiterlesen

Windenergie in NRW: Artenschutzleitfaden aktualisiert

© Uschi Dreiucker/pixelio.de

22. Januar 2018 | Kira Crome

Wie der Arten- und Habitatschutz bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen zu berücksichtigen ist, zeigt der Leitfaden zum Arten- und Habitatschutz des Landesamtes für Natur-, Umwelt und Verbraucherschutz auf. Die Orientierungshilfe ist nach einer Evaluierung überarbeitet und an neue wissenschaftliche Erkenntnisse angepasst worden. Weiterlesen