Herausforderungen für die Energiewende: Digitalisierung und Volatilität

20. November 2017 | Kira Andre

© Uwe Schlick/Pixelio

Romanautoren wie Marc Elsberg (Blackout) und Michael Tietz (Rattentanz) zeichnen eine düstere Zukunft, in der die Menschheit nach einem Systemzusammenbruch ohne Strom ums Überleben kämpfen muss. Unser Leben ist tatsächlich so abhängig vom Stromsystem wie nie zuvor – und damit im gleichen Maße anfällig für Störungen. Weiterlesen

Ausstellung: Die Energiewende im Ruhrgebiet gestern, heute, morgen

16. November 2017 | Kira Crome

Eine tonnenschwere Pleuelstange aus der Zeche Oberhausen erinnert an die Energieproduktion von einst. © LVR-Industriemuseum, Jürgen Hoffmann

Keine andere Region verdeutlicht den Wandel der Energieproduktion so deutlich wie das Ruhrgebiet. Wenn im Dezember 2018 die letzte deutsche Steinkohlezeche in Bottrop geschlossen wird, geht eine Ära in der Energiegeschichte zu Ende. Anlass für eine große Sonderausstellung des LVR-Industriemuseums in Oberhausen, die gerade ihre Tore geöffnet hat: Sie stellt den wechselvollen Weg vom Land der Zechen zur erneuerbaren Energielandschaft zur Schau. Weiterlesen

Bestandsaufnahme fasst Bürgerenergie in Zahlen

25. Oktober 2017 | Kira Crome

Bürgersolaranlage Kirchhardt @ Bürgerwerke eG

Bürgersolaranlage Kirchhardt @ Bürgerwerke eG

Ein genaues Bild über das Who’s Who der Bürgerenergie in Deutschland gab es bislang nicht. Jetzt haben Wissenschaftler in einer Forschungsdatenbank einen umfassenden Datenbestand aus verschiedensten Quellen zusammengetragen. Rund 1.800 Bürgerenergiegesellschaften und Energiegenossenschaften sind in der neuen Datenbank gelistet und dokumentiert. Über die Hälfte davon ist genossenschaftlich organisiert. Weiterlesen

Wenn die PV-Anlage auf dem Dach den Nachbarn blendet

4. Oktober 2017 | Kira Crome

erhard.renz/flickr.com (CC BY 2.0)

erhard.renz/flickr.com (CC BY 2.0)

Wenn die Glasflächen einer Photovoltaikanlage auf dem Hausdach des Nachbarn das Sonnenlicht unangenehm spiegeln, kann das zu Streit führen. Immer wieder landen solche Fälle vor Gericht. Dabei kommt es auf den Einzelfall an, ob Nachbarn die Blendung dulden müssen oder ob der Eigentümer Abhilfe schaffen muss. Diese Rechtsauffassung hat das Oberlandesgericht Düsseldorf in einem solchen Streitfall kürzlich bestätigt. 
Weiterlesen

Wie bedrohlich ist eine „Dunkelflaute“ für die Stromversorgung?

27. September 2017 | Kira Crome

© leoleobobeo/pixabay.com

© leoleobobeo/pixabay.com

Wenn im Winter die Wetterlage Windstille und Nebel mit sich bringt, fürchten Fachleute Stromversorgungslücken, wenn die Stromnachfrage hoch und die Erzeugung aus Wind und Sonne geringer als üblich ist. Dunkelflaute nennen sie das Phänomen, das in den letzten Monaten für Schlagzeilen gesorgt hat. Energiewendebefürworter halten die Befürchtung für unbegründet. Wissenschaftler haben Wetterdaten aus sieben Jahren ausgewertet, um der Bedeutung des Wetterereignisses für das Stromsystem auf den Grund zu gehen.
Weiterlesen

Ausgezeichnet: PV-Deponieabdeckung schützt Grundwasser und liefert Strom

1. September 2017 | Kira Crome

Auf der Schwesterdeponie in Dörentrup wurde eine ähnliche Konstruktion für die Deponieabdeckung aus Solarpanelen mit Regenwasserrinnen errichtet. © Wagner Solar GmbH

Auf der Schwesterdeponie in Dörentrup wurde eine ähnliche Konstruktion für die Deponieabdeckung aus Solarpanelen mit Regenwasserrinnen errichtet. © Wagner Solar GmbH

Im Kreis Lippe erzeugt eine Kombination aus PV-Freiflächenanlage und Deponieabdeckung regenerativen Strom. Die Hybridlösung fängt zudem das Regenwasser auf und vermeidet so die aufwändige Aufbereitung des Deponiesickerwassers. Die Anlage, die im Herbst letzten Jahres ans Netz gegangen ist, wurde jüngst als Vorzeigeprojekt für die innovative Verbindung von Klimaschutz und Abfallwirtschaft ausgezeichnet. Weiterlesen

Stadtwerke Dinslaken finanzieren mit Wertpapieranleihe den Ausbau Erneuerbarer Energien

3. Juli 2017 | Kira Crome

Die Stadtwerke Dinslaken setzen auf klimafreundliche Strom- und Wärmeerzeugung: Mit einer finanziellen Bürgerbeteiligung treibt der kommunale Energieversorger den Ausbau Erneuerbarer Energien am Niederrhein an. © Stadtwerke Dinslaken

Die Stadtwerke Dinslaken setzen auf klimafreundliche Strom- und Wärmeerzeugung: Mit einer finanziellen Bürgerbeteiligung treibt der kommunale Energieversorger den Ausbau Erneuerbarer Energien am Niederrhein an. © Stadtwerke Dinslaken

Finanzielle Bürgerbeteiligungen sind für Stadtwerke als regionaler Energieversorger ein wichtiger Baustein, um den Klimaschutz mit Energiewende-Projekten voranzutreiben und Kunden zu binden. Die Ausgabe von Inhaberschuldverschreibungen ist eine interessante Form der Bürgerfinanzierung. Darauf hat jüngst die Stadtwerke Dinslaken Unternehmensgruppe gesetzt: Mit dem DINKlimafonds hat die Tochtergesellschaft SD Solar den Stromkunden der Stadtwerke eine exklusive Geldanlage geboten. Weiterlesen

Neuer Landesentwicklungsplan tritt in Kraft

31. Januar 2017 | EnergieDialog.NRW

© Staatskanzlei NRW

© Staatskanzlei NRW

Am 25.1.2017 ist der neue Landesentwicklungsplan Nordrhein-Westfalen mit der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt NRW in Kraft getreten. Er enthält einige wichtige Änderungen für die erneuerbaren Energien, insbesondere für die Windenergie. Weiterlesen

Doppelt ernten: Strom und Gemüse auf derselben Fläche

15. November 2016 | Kira Crome

Agrophotovoltaik-Pilotanlage auf dem Gelände der Demeter-Hofgemeinschaft in Heggelbach. © Faunhofer ISE

Agrophotovoltaik-Pilotanlage auf dem Gelände der Demeter-Hofgemeinschaft in Heggelbach. © Faunhofer ISE

Erneuerbare Energie-Anlagen brauchen Platz, der der Landwirtschaft verloren geht. Lässt sich die Fläche sowohl für die Energieproduktion als auch für den Ackerbau zugleich nutzen? Diese Frage soll eine Pilot-Agrophotovoltaikanlage beantworten. Sie steht auf Stelzen. Agrarforscher der Universität Hohenheim untersuchen jetzt, welche Pflanzen unter den Solarpanelen am besten gedeihen. Weiterlesen

Größte Solarthermie-Anlage liefert Sonnenwärme ins kommunale Netz

11. November 2016 | Kira Crome

Solare Fernwärme im Grossformat © Ritter XL Solar

Solare Fernwärme im Grossformat © Ritter XL Solar

Im ehemaligen südbrandenburgischen Braunkohlerevier setzen die Stadtwerke Senftenberg auf Sonnenwärme: Sie haben die größte Solarthermie-Freilandanlage Deutschlands in Betrieb genommen. Mit der 8.300 Quadratmeter großen Kollektoroberfläche wird Sonnenenergie in Wärme gewandelt und ins das kommunale Fernwärmenetz gespeist. Schon am ersten Tag konnte die Anlage aufgrund des günstigen Wetters ihre Maximalleistung von 4,5 Megawatt erreichen. Weiterlesen