Ausstellung: Die Energiewende im Ruhrgebiet gestern, heute, morgen

16. November 2017 | Kira Crome

Eine tonnenschwere Pleuelstange aus der Zeche Oberhausen erinnert an die Energieproduktion von einst. © LVR-Industriemuseum, Jürgen Hoffmann

Keine andere Region verdeutlicht den Wandel der Energieproduktion so deutlich wie das Ruhrgebiet. Wenn im Dezember 2018 die letzte deutsche Steinkohlezeche in Bottrop geschlossen wird, geht eine Ära in der Energiegeschichte zu Ende. Anlass für eine große Sonderausstellung des LVR-Industriemuseums in Oberhausen, die gerade ihre Tore geöffnet hat: Sie stellt den wechselvollen Weg vom Land der Zechen zur erneuerbaren Energielandschaft zur Schau. Weiterlesen

Klimaneutrale Stadt: Von den Masterplan-Kommunen lernen

19. September 2017 | Kira Crome

In Expertengesprächen und Bürgerforen wurden Ideen für den Masterplan für ein klimaneutrales Münster entwickelt © Stadt Münster

In Expertengesprächen und Bürgerforen wurden Ideen für den Masterplan für ein klimaneutrales Münster entwickelt © Stadt Münster

Wo stehen wir in Sachen Klimaschutz? Wie entwickeln wir eine umsetzbare Zukunftsperspektive für den Weg zur klimaneutralen Kommune? Diese Fragen beschäftigen viele Städte und Gemeinden. Der Bund fördert mit dem Masterplan-Programm ausgewählte Modell-Kommunen bei der Entwicklung einer Klimaschutzstrategie. Vier NRW-Kommunen sind in der aktuellen Runde dabei. Wie man alle Akteure im kommunalen Klimaschutz erfolgreich beteiligt, können sie von den Masterplan-Kommunen der ersten Förderrunde lernen: Gesammelte Erfahrungsberichte liegen in einer Dokumentation vor.
Weiterlesen

Rückblick auf den Kommunalworkshop: Aktuelles aus der Rechtsprechung zur Windenergie

21. August 2017 | Kira Crome

© EnergieAgentur.NRW

Welche aktuellen Neuerungen gibt es in der Rechtsprechung zur Windenergie? Vier Experten haben beim Kommunalworkshop im Rahmen des neunten Branchentages Windenergie NRW in Düsseldorf die rund 100 Teilnehmer aus Kommunalverwaltungen, Bau- und Planungsämtern, Genehmigungs- und Fachbehörden und aus der Windbranche auf den neuesten Stand gebracht. Im Fokus stand der Umgang mit dem neuen Landesentwicklungsplan und der Windenergienutzung im Wald. Weiterlesen

Evaluierung: Wie gut funktioniert die Verwaltungsvorschrift Öffentlichkeitsbeteiligung in Baden-Württemberg?

4. August 2017 | Kira Crome

© BMBF / Fotograf: Tobias Traunecker

© BMBF / Fotograf: Tobias Traunecker

Bürgerbeteiligung ist kein Selbstläufer. Sie gelingt vor allem dann, wenn sie auf eine Kultur des Gehörtwerdens in Stadt- und Gemeindeverwaltungen fußt. Die baden-württembergische Landesregierung hat deshalb die frühe informelle Öffentlichkeitsbeteiligung per Verwaltungsvorschrift seit 2014 zur Pflicht gemacht. Jetzt ist geprüft worden, ob der Kulturwandel in den Amtstuben angekommen ist. Der erste Teil des Evaluierungsberichts liegt nun vor. Weiterlesen

Dokumentation: Windenergie und Immobilienpreise

7. Juli 2017 | Verena Busse

Windenergieanlagen in der Nähe von Alsleben

Windenergieanlagen in der Nähe von Alsleben

Beim Ausbau der Windenergie treibt die Bürger immer wieder um, wie sich der Bau und Betrieb von Windenergieanlagen auf den Wert ihrer Grundstücke und Immobilien auswirkt. Um diese Frage zu erörtern, hat die EnergieAgentur.NRW Experten aus Immobilienwirtschaft, Recht und anderen relevanten Bereichen zu einem Faktencheck geladen. Die Ergebnisse der Veranstaltung veröffentlicht die EnergieAgentur.NRW nun in einem Dokument. Weiterlesen

Bürgerbeteiligung: Betroffen, aber nicht beteiligungsbereit

22. Juni 2017 | Kira Crome

© Philipp Reiss/flickr.com (CC BY-SA 2.0)

© Philipp Reiss/flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Viele Menschen sind von Windenergieplanungen unmittelbar betroffen. Aber nur eine Minderheit ist bereit, sich bei der angebotenen Bürgerbeteiligung zu engagieren. Das Phänomen der Nicht-Beteiligung ist wissenschaftlich inzwischen gut untersucht. Webtools sollen Kommunen helfen, Betroffene besser zu aktivieren. Weiterlesen

Forschungsüberblick zum Wie guter Bürgerbeteiligung

20. April 2017 | Kira Crome

© Fachagentur Windenergie an Land e.V.

© Fachagentur Windenergie an Land e.V.

Bürgerbeteiligungsprozesse wecken hohe Erwartungen, auf beiden Seiten. Wenn bei lokalen Windenergieplanungen Teile der lokalen Bevölkerung gegen das Vorhaben mobil machen, hat das vielschichtige Gründe. Wissenschaftler haben die komplexen Wirkungszusammenhänge in 33 vom Bundesforschungsministerium geförderten sozial-ökologischen Forschungsprojekten untersucht. Die Fachagentur Windenergie an Land hat die Erkenntnisse und Aussagen aus 13 der für die Windenergieplanung relevanten  Projekte in einem Papier zusammengefasst. Weiterlesen

Neun Kriterien für eine gute Öffentlichkeitsbeteiligung bei Großprojekten

12. April 2017 | Kira Crome

© UBA

                                                                                                          © UBA

Verzögerungen, Umplanungen, Kostenexplosion: Das Deutsche Institut für Urbanistik hat im Auftrag des Umweltbundesamtes die Beteiligungspraxis in großen umweltrelevanten Bauvorhaben untersucht und in einem zweijährigen Forschungsvorhaben die angewandten Methoden der Öffentlichkeitsbeteiligung analysiert. Aus ihrer Studie haben die Wissenschaftler drei Kriterienpakete entwickelt, die ein gelingender Bürgerdialog auf Augenhöhe erfordert. Weiterlesen

Die Energiewende im lokalen Kontext: Interview mit der KWI-Wissenschaftlerin Esther Trost

6. April 2017 | Kira Crome

© KWI/Miriam Wienhold

© KWI/Miriam Wienhold

Die Energiewende ist ein kontrovers diskutiertes Thema. Der öffentliche Diskurs hat einen Einfluss darauf, wie die Menschen über die Energiewende denken und wie sie sich dazu stellen. Das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) hat an zwei Fallbeispielen aus Nordrhein-Westfalen untersucht, wie die Energiewende in der Lokalpresse und von Akteuren vor Ort wahrgenommen wird. KWI-Wissenschaftlerin Esther Trost erklärt im Interview, welche Rolle der lokale Kontext und die kulturellen Mentalitäten dabei spielen. Weiterlesen