Der Issumer Weg

26. September 2018 | Steffen Kawohl, Lars Ole Daub

Am 18. Januar 2017 begann der Bau der Windenergieanlagen der BürgerEnergie Issum eG mit einem symbolischen Spatenstich. © Werner Soika

Am 18. Januar 2017 begann der Bau der Windenergieanlagen der BürgerEnergie Issum eG mit einem symbolischen Spatenstich. © Werner Soika

Nach dem Willen der Gemeinde Issum sollten die Bürger bei künftigen Windenergieprojekten auf Gemeindegebiet selbst zu Eigentümern und Betreibern der Anlagen werden. Was zunächst mit einer kleinen Gruppe aus Unterstützern dieser Idee begann, wuchs innerhalb weniger Monate zu einer Energiegenossenschaft mit über 400 Mitgliedern. Bis sich die Rotorblätter ihrer Windenergieanlagen jedoch erstmals drehten, mussten die Verantwortlichen der BürgerEnergie Issum eG einige Herausforderungen meistern. Weiterlesen

Methodensammlung für die Energiewende: Vorhabenbezogenes Bürgerbüro

30. Juli 2018 | Tomke Lisa Menger

© EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

Eine wichtige Basis für die Beteiligung der Bürger an Planungsprozessen ist eine umfassende Informationspolitik. Gerade bei großen Projekten, von denen viele Menschen vor Ort betroffen sind, bietet es sich an, ein vorhabenbezogenes Bürgerbüro einzurichten. Vorhabenbezogen meint, dass sich dieses Bürgerbüro nur um die Angelegenheiten eines einzigen konkreten Vorhabens kümmert. Dort können sich die Bürger gezielt über das Projekt und die Beteiligungsmöglichkeiten informieren.  Weiterlesen

Studie: Mechanismen finanzieller Teilhabe am Windenergie-Ausbau

12. Juli 2018 | Kira Crome

© blickpixel/pixabay

Welchen Gewinn haben Bürgerinnen und Bürger von der Errichtung von Windenergieanlagen in ihrem Wohnumfeld? Dieser Frage hat sich die Stiftung Umweltenergierecht gewidmet. Eine Studie stellt die verschiedenen Modelle, die auf eine finanzielle Teilhabe an der lokalen Wertschöpfung abzielen, vor und diskutiert ihre verschiedenen Implikationen aus juristischer Sicht. Weiterlesen

Energiewende von unten: Energie fürs Quartier

17. April 2018 | Kira Crome

Solarstrom zum Mitnehmen: das Sonne2Go-Team bei EnergiefürsQuartier Ruhr © Ravi Sejk

Solarstrom zum Mitnehmen: das Sonne2Go-Team bei EnergiefürsQuartier Ruhr © Ravi Sejk

Im Ruhrgebiet macht das Förderprojekt „Energie fürs Quartier“ acht Stadtteile zum Reallabor für die lokale Energiewende in der Stadt. Acht Teams, die im Rahmen eines offenen Wettbewerbs ausgewählt worden sind, entwickeln in den nächsten anderthalb Jahren ganz unterschiedliche Ansätze, um in ihrem Quartier mehr Menschen mit Klimaschutz- und Energiethemen in Berührung zu bringen. Weiterlesen

Energiewende in verständlicher Sprache

16. Februar 2018 | Tomke Menger

Verständliche Infomaterialien können zur Akzeptanz der Energiewende beitragen. ©Tero Vesalainen/pixabay

Die Energiewende ist eine große Aufgabe, die derzeit viele Veränderungen mit sich bringt. Die erneuerbaren Energien rücken in Form von Windenergieanlagen und Photovoltaik-Modulen nah an das Lebensumfeld der Menschen heran. Auf der Stromrechnung steht die „EEG-Umlage“, die die Energiewende finanzieren soll. Viele dieser Veränderungen können unbequem für die Menschen sein. Umso wichtiger ist es, über die Notwendigkeit der Energiewende sowie ihre Auswirkungen in verständlicher Sprache aufzuklären. Dies kann die Akzeptanz für das Vorhaben der Energiewende fördern. Weiterlesen

Innovative Kombination: Solarstrom aus der Lärmschutzwand

2. Januar 2018 | Kira Crome

Innovative Lösung in Neuötting: Schallschutz mit Durchblick und integrierter PV-Anlage an der Landesstraße entlang eines Wohngebiets
© Medienzentrum Altötting

In der bayerischen Gemeinde Neuötting schützt eine Lärmschutzwand entlang einer viel befahrenen Straße nicht nur Anwohner vor Verkehrslärm: Eine integrierte PV-Anlage produziert zugleich Strom aus Sonnenenergie. Das Projekt, das mit dem erstmals im Jahr 2017 ausgelobten „Bürgerenergieprojekt des Jahres“-Preis des Netzwerks Bündnis Bürgerenergie ausgezeichnet worden ist, zeigt, dass sich der Planungsaufwand lohnt. Weiterlesen

Bestandsaufnahme fasst Bürgerenergie in Zahlen

25. Oktober 2017 | Kira Crome

Bürgersolaranlage Kirchhardt @ Bürgerwerke eG

Bürgersolaranlage Kirchhardt @ Bürgerwerke eG

Ein genaues Bild über das Who’s Who der Bürgerenergie in Deutschland gab es bislang nicht. Jetzt haben Wissenschaftler in einer Forschungsdatenbank einen umfassenden Datenbestand aus verschiedensten Quellen zusammengetragen. Rund 1.800 Bürgerenergiegesellschaften und Energiegenossenschaften sind in der neuen Datenbank gelistet und dokumentiert. Über die Hälfte davon ist genossenschaftlich organisiert. Weiterlesen

Auf einen Blick: Wo Bürgerbeteiligung und Klimaschutz gut gelungen sind

1. August 2017 | Kira Crome

© Fachagentur Windenergie an Land e.V.

© Fachagentur Windenergie an Land e.V.

Best Practice-Beispiele stehen für Lösungen, die vorbildlich gelungen sind. Beim Ausbau Erneuerbarer Energien sollen solche Vorzeigeprojekte Nachahmern Mut machen, innovative oder bewährte Wege zu gehen. Verschiedene Online-Datenbanken stellen Kommunen und Projekte vor, die mit guter Bürgerbeteiligung und praktischem Klimaschutz Schule machen. Weiterlesen

Stadtwerke Dinslaken finanzieren mit Wertpapieranleihe den Ausbau Erneuerbarer Energien

3. Juli 2017 | Kira Crome

Die Stadtwerke Dinslaken setzen auf klimafreundliche Strom- und Wärmeerzeugung: Mit einer finanziellen Bürgerbeteiligung treibt der kommunale Energieversorger den Ausbau Erneuerbarer Energien am Niederrhein an. © Stadtwerke Dinslaken

Die Stadtwerke Dinslaken setzen auf klimafreundliche Strom- und Wärmeerzeugung: Mit einer finanziellen Bürgerbeteiligung treibt der kommunale Energieversorger den Ausbau Erneuerbarer Energien am Niederrhein an. © Stadtwerke Dinslaken

Finanzielle Bürgerbeteiligungen sind für Stadtwerke als regionaler Energieversorger ein wichtiger Baustein, um den Klimaschutz mit Energiewende-Projekten voranzutreiben und Kunden zu binden. Die Ausgabe von Inhaberschuldverschreibungen ist eine interessante Form der Bürgerfinanzierung. Darauf hat jüngst die Stadtwerke Dinslaken Unternehmensgruppe gesetzt: Mit dem DINKlimafonds hat die Tochtergesellschaft SD Solar den Stromkunden der Stadtwerke eine exklusive Geldanlage geboten. Weiterlesen

Länderspiegel: Wie die Bundesländer Beteiligung bei der Windenergieplanung organisieren

10. Januar 2017 | Kira Crome

© pixabay

© pixabay

Die Bundesländer verfolgen unterschiedliche Ansätze, um mehr Mitsprache bei der Windenergieplanung zu ermöglichen und energiepolitische Planungs- und Entscheidungsprozesse transparenter zu gestalten. Ob gesetzlich vorgeschriebene Beteiligung, Dialogplattformen oder Gütesiegel: Alle Instrumente sollen dazu beitragen, die Akzeptanz der Stromerzeugung aus Wind zu verbessern. Weiterlesen