Bioenergiedaten für Biomassepotenziale online abrufbar

10. Februar 2017 | Kira Crome

© DBFZ, Screenshot zu NRW

© DBFZ, Screenshot zu NRW

Das Deutsche Biomasseforschungszentrum hat einen interaktiven Bioenergie-Atlas veröffentlicht. In der Online-Datenbank wurden verschiedenste Daten zur bundesweiten Bioenergienutzung zusammengeführt, die im Rahmen einer Meta-Studie gesammelt, vereinheitlicht und vergleichbar gemacht worden sind. Sie soll Forschern, Investoren und interessierten Laien die Recherche erleichtern und Potenziale für einzelne Biomassenutzungspfade schnell und einfach aufzeigen. Weiterlesen

Was macht das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende?

21. Oktober 2016 | Kira Crome

Screenshot www.naturschutz-energiewende.de © KNE

Screenshot www.naturschutz-energiewende.de © KNE

Nach zweijähriger Aufbauarbeit hat das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende im Sommer seine Arbeit aufgenommen. Es ist auf Betreiben von Umweltschutzverbänden entstanden und will den Diskurs in Wissenschaft, Naturschutz und Planungspraxis zur Vereinbarung von Natur- und Artenschutz mit dem Ausbau Erneuerbarer Energien versachlichen. Weiterlesen

Kommunales Ranking: So viel Ökostrom produziert der Kreis Paderborn

13. Oktober 2016 | Kira Crome

Die Energie-Displays zeigen, welche Kommune im Kreis Paderborn wie viel Ökostrom produziert.© WestfalenWIND Strom GmbH

Die Energie-Displays zeigen, welche Kommune im Kreis Paderborn wie viel Ökostrom produziert. © WestfalenWIND Strom GmbH

Welche Kommune erzeugt den meisten Ökostrom? Ein regionaler Stromanbieter im Kreis Paderborn hat ein Online-Tool entwickelt, das tagesaktuell die erzeugten Strommengen aus Wind-, Solar- und Bioenergie in allen Städten und Gemeinden im Kreis anzeigt. Die Daten illustrieren, wie hoch der Ökostrom-Beitrag der ländlichen Region ist. Weiterlesen

Leitfaden: Wann Eigenversorger die EEG-Umlage zahlen müssen

26. September 2016 | Kira Crome

© Bundesnetzagentur

© Bundesnetzagentur

Eigenversorger, die ihren Strom selbst erzeugen und nutzen, müssen keine oder nur eine reduzierte EEG-Umlage zahlen. In der Praxis ist die Frage, ob tatsächlich eine Eigenversorgung vorliegt, nicht immer einfach zu beantworten. Auch die Auslegung zusätzlicher Ausnahmetatbestände führt nicht selten zu Unsicherheiten sowohl bei Anlagen- als auch bei Netzbetreibern. Die Bundesnetzagentur hat deshalb jetzt eine Orientierungshilfe für Bürger und betroffene Unternehmen veröffentlicht. Der Leitfaden erläutert die Umlagevoraussetzungen und –pflichten von Eigenversorgern. Weiterlesen

Neues EA.Paper zur Regionalen Grünstromkennzeichnung

21. Juli 2016 | EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

Die Möglichkeit der Regionalen Grünstromkennzeichnung hat ihren Weg in das novellierte EEG 2017 gefunden. Mit Hilfe regionaler Grünstromprodukte soll laut Bundesregierung die Akzeptanz für Erneuerbare Energien erhöht und ein Ausbauschub dieser initiiert werden. Aufbauend auf einer Beschreibung des Modells bietet das aktuelle EA.Paper – Die „Regionale Grünstromkennzeichnung“ – systemische Auswirkungen und Nutzbarkeit – eine kritische Analyse dieser Ziele. Weiterlesen

Intelligentes Netzmanagement: Interview mit Dr. Stefan Küppers, Technischer Geschäftsführer der Westnetz GmbH

28. Juli 2016 | Kira Crome

© Uwe Schlick/pixelio.de

© Uwe Schlick/pixelio.de

In diesem Frühjahr erzielten Erneuerbare Energien neue punktuelle Einspeisehochs. Die starken Schwankungen in der wetterabhängigen Energieerzeugung aus Wind- und Solaranlagen führen die Stromnetze vor hohe Belastungen. Im vergangenen Jahr musste der größte deutsche regionale Verteilnetzbetreiber Westnetz rund 40 Millionen Kilowattstunden aus regenerativen Energien abregeln. Dr. Stefan Küppers, Technischer Geschäftsführer der Westnetz GmbH, erläutert im Interview, wie die RWE-Tochter mit Sitz in Dortmund die Stromnetze im Westen Deutschlands mit intelligentem Netzmanagement für die Energiewende fit macht.
Weiterlesen

EEG 2017: Die wichtigsten Änderungen

12. Juli 2016 | Busse, Campen, Conrads, Dağaşan, Schulz, Trockel

© Erich Westendarp/pixelio.de

© Erich Westendarp/pixelio.de

Nur zwei Jahre nach Inkrafttreten des EEG 2014 wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz erneut überarbeitet. Das Gesetz, das am 08.07.2016 im Bundestag verabschiedet wurde, tritt am 01.01.2017 in Kraft. Es enthält die wichtige Änderung, dass die Förderhöhe für die meisten Erneuerbaren-Energien-Anlagen zukünftig über Ausschreibungen festgelegt werden soll. Ein Fachbeitrag der EnergieAgentur.NRW beleuchtet die wichtigsten Neuerungen für die Windenergie an Land, Solarenergie und Biomasse. Weiterlesen

DBFZ: Biogasanlagen flexibler ins Stromnetz einbinden

31. Mai 2016 | Kira Crome

© Wilhelmine Wulff/pixelio.de

© Wilhelmine Wulff/pixelio.de

Wie können bestehende Biogasanlagen, die für einen konstanten Energieoutput ausgelegt sind, umgerüstet werden, um sie als flexiblen Puffer in das Stromsystem einzubinden? Das Deutsche Biomasseforschungszentrum hat dazu einen wissenschaftlichen Überblick zu den verschiedenen technischen Ansatzmöglichkeiten vorgelegt. Das Hintergrundpapier fasst den Stand der Flexibilisierung von Biogasanlagen und des rechtlichen Rahmens zusammen. Weiterlesen

Kommunale Klimaschutz- und Energiekonzepte – Integrierte Lösungsansätze als Erfolgsbaustein

28. April 2016 | Sascha Schulz

© J.-H. Janßen/commons.wikimedia.org

© J.-H. Janßen/commons.wikimedia.org

Die münsterländische Gemeinde Saerbeck zeichnet sich bereits seit vielen Jahren durch ihr Engagement in Sachen Energiewende, Klimaschutz und Klimaanpassung aus und wurde unter anderem mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Die damit verbundenen Herausforderungen verdichten sich in nicht unbeträchtlicher Weise auf kommunaler Ebene. In der Praxis haben sich regionale und kommunale Klimaschutz- und Energiekonzepte als Instrumente etabliert, um eine strategische Vorgehensweise zu ermöglichen und um für die jeweilige Situation vor Ort passgenaue Maßnahmen zu identifizieren. Weiterlesen

DBFZ: Prognose zur Entwicklung von Biomassebestandsanlagen

11. April 2016 | Kira Crome

© Dirk Schmidt/commons.wikimedia.org

© Dirk Schmidt/commons.wikimedia.org

Das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) rechnet mit Blick auf die gegenwärtige Diskussion über den Ausbaupfad der Biomasse im Zuge der anstehenden EEG-Novellierung mit einem deutlichen Rückgang der Biogasanlagen. In einem jüngst veröffentlichten Hintergrundpapier prognostizieren die Wissenschaftler die voraussichtliche Entwicklung des Anlagenbestandes in Deutschland sowie in den einzelnen Bundesländern. Weiterlesen