Herausforderungen für die Energiewende: Digitalisierung und Volatilität

20. November 2017 | Kira Andre

© Uwe Schlick/Pixelio

Romanautoren wie Marc Elsberg (Blackout) und Michael Tietz (Rattentanz) zeichnen eine düstere Zukunft, in der die Menschheit nach einem Systemzusammenbruch ohne Strom ums Überleben kämpfen muss. Unser Leben ist tatsächlich so abhängig vom Stromsystem wie nie zuvor – und damit im gleichen Maße anfällig für Störungen. Weiterlesen

Ausstellung: Die Energiewende im Ruhrgebiet gestern, heute, morgen

16. November 2017 | Kira Crome

Eine tonnenschwere Pleuelstange aus der Zeche Oberhausen erinnert an die Energieproduktion von einst. © LVR-Industriemuseum, Jürgen Hoffmann

Keine andere Region verdeutlicht den Wandel der Energieproduktion so deutlich wie das Ruhrgebiet. Wenn im Dezember 2018 die letzte deutsche Steinkohlezeche in Bottrop geschlossen wird, geht eine Ära in der Energiegeschichte zu Ende. Anlass für eine große Sonderausstellung des LVR-Industriemuseums in Oberhausen, die gerade ihre Tore geöffnet hat: Sie stellt den wechselvollen Weg vom Land der Zechen zur erneuerbaren Energielandschaft zur Schau. Weiterlesen

Biogas: Neue Störfall-Meldeplattform für Anlagenbetreiber online

17. Juli 2017 | Kira Crome

Seit Anfang des Jahres sind Betreiber von Biogasanlagen, die dem Störfallrecht unterliegen, dazu verpflichtet, Unfälle oder Betriebsstörungen sowie bestimmte anlagenbezogene Informationen öffentlich bekannt zu geben. Um die nötige Meldung zu vereinfachen, hat der Fachverband Biogas eine zentrale Online-Meldeplattform eingerichtet. Die dort hinterlegten Daten zur Anlage und zum Betrieb sind für alle im Internet einsehbar. Weiterlesen

Stadtwerke Dinslaken finanzieren mit Wertpapieranleihe den Ausbau Erneuerbarer Energien

3. Juli 2017 | Kira Crome

Die Stadtwerke Dinslaken setzen auf klimafreundliche Strom- und Wärmeerzeugung: Mit einer finanziellen Bürgerbeteiligung treibt der kommunale Energieversorger den Ausbau Erneuerbarer Energien am Niederrhein an. © Stadtwerke Dinslaken

Die Stadtwerke Dinslaken setzen auf klimafreundliche Strom- und Wärmeerzeugung: Mit einer finanziellen Bürgerbeteiligung treibt der kommunale Energieversorger den Ausbau Erneuerbarer Energien am Niederrhein an. © Stadtwerke Dinslaken

Finanzielle Bürgerbeteiligungen sind für Stadtwerke als regionaler Energieversorger ein wichtiger Baustein, um den Klimaschutz mit Energiewende-Projekten voranzutreiben und Kunden zu binden. Die Ausgabe von Inhaberschuldverschreibungen ist eine interessante Form der Bürgerfinanzierung. Darauf hat jüngst die Stadtwerke Dinslaken Unternehmensgruppe gesetzt: Mit dem DINKlimafonds hat die Tochtergesellschaft SD Solar den Stromkunden der Stadtwerke eine exklusive Geldanlage geboten. Weiterlesen

Bioenergiedaten für Biomassepotenziale online abrufbar

10. Februar 2017 | Kira Crome

© DBFZ, Screenshot zu NRW

© DBFZ, Screenshot zu NRW

Das Deutsche Biomasseforschungszentrum hat einen interaktiven Bioenergie-Atlas veröffentlicht. In der Online-Datenbank wurden verschiedenste Daten zur bundesweiten Bioenergienutzung zusammengeführt, die im Rahmen einer Meta-Studie gesammelt, vereinheitlicht und vergleichbar gemacht worden sind. Sie soll Forschern, Investoren und interessierten Laien die Recherche erleichtern und Potenziale für einzelne Biomassenutzungspfade schnell und einfach aufzeigen. Weiterlesen

Was macht das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende?

21. Oktober 2016 | Kira Crome

Screenshot www.naturschutz-energiewende.de © KNE

Screenshot www.naturschutz-energiewende.de © KNE

Nach zweijähriger Aufbauarbeit hat das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende im Sommer seine Arbeit aufgenommen. Es ist auf Betreiben von Umweltschutzverbänden entstanden und will den Diskurs in Wissenschaft, Naturschutz und Planungspraxis zur Vereinbarung von Natur- und Artenschutz mit dem Ausbau Erneuerbarer Energien versachlichen. Weiterlesen

Kommunales Ranking: So viel Ökostrom produziert der Kreis Paderborn

13. Oktober 2016 | Kira Crome

Die Energie-Displays zeigen, welche Kommune im Kreis Paderborn wie viel Ökostrom produziert.© WestfalenWIND Strom GmbH

Die Energie-Displays zeigen, welche Kommune im Kreis Paderborn wie viel Ökostrom produziert. © WestfalenWIND Strom GmbH

Welche Kommune erzeugt den meisten Ökostrom? Ein regionaler Stromanbieter im Kreis Paderborn hat ein Online-Tool entwickelt, das tagesaktuell die erzeugten Strommengen aus Wind-, Solar- und Bioenergie in allen Städten und Gemeinden im Kreis anzeigt. Die Daten illustrieren, wie hoch der Ökostrom-Beitrag der ländlichen Region ist. Weiterlesen

Leitfaden: Wann Eigenversorger die EEG-Umlage zahlen müssen

26. September 2016 | Kira Crome

© Bundesnetzagentur

© Bundesnetzagentur

Eigenversorger, die ihren Strom selbst erzeugen und nutzen, müssen keine oder nur eine reduzierte EEG-Umlage zahlen. In der Praxis ist die Frage, ob tatsächlich eine Eigenversorgung vorliegt, nicht immer einfach zu beantworten. Auch die Auslegung zusätzlicher Ausnahmetatbestände führt nicht selten zu Unsicherheiten sowohl bei Anlagen- als auch bei Netzbetreibern. Die Bundesnetzagentur hat deshalb jetzt eine Orientierungshilfe für Bürger und betroffene Unternehmen veröffentlicht. Der Leitfaden erläutert die Umlagevoraussetzungen und –pflichten von Eigenversorgern. Weiterlesen

Neues EA.Paper zur Regionalen Grünstromkennzeichnung

21. Juli 2016 | EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

Die Möglichkeit der Regionalen Grünstromkennzeichnung hat ihren Weg in das novellierte EEG 2017 gefunden. Mit Hilfe regionaler Grünstromprodukte soll laut Bundesregierung die Akzeptanz für Erneuerbare Energien erhöht und ein Ausbauschub dieser initiiert werden. Aufbauend auf einer Beschreibung des Modells bietet das aktuelle EA.Paper – Die „Regionale Grünstromkennzeichnung“ – systemische Auswirkungen und Nutzbarkeit – eine kritische Analyse dieser Ziele. Weiterlesen

Intelligentes Netzmanagement: Interview mit Dr. Stefan Küppers, Technischer Geschäftsführer der Westnetz GmbH

28. Juli 2016 | Kira Crome

© Uwe Schlick/pixelio.de

© Uwe Schlick/pixelio.de

In diesem Frühjahr erzielten Erneuerbare Energien neue punktuelle Einspeisehochs. Die starken Schwankungen in der wetterabhängigen Energieerzeugung aus Wind- und Solaranlagen führen die Stromnetze vor hohe Belastungen. Im vergangenen Jahr musste der größte deutsche regionale Verteilnetzbetreiber Westnetz rund 40 Millionen Kilowattstunden aus regenerativen Energien abregeln. Dr. Stefan Küppers, Technischer Geschäftsführer der Westnetz GmbH, erläutert im Interview, wie die RWE-Tochter mit Sitz in Dortmund die Stromnetze im Westen Deutschlands mit intelligentem Netzmanagement für die Energiewende fit macht.
Weiterlesen