Neue Studie zum Wanderverhalten von Fledermäusen

6. September 2017 | Kira Crome

Mit einem Telemetrie-Sender ausgestattet geben Fledermäuse Informationen über ihre Flugrouten preis. © Angelika Meschede / BfN

Mit einem Telemetrie-Sender ausgestattet geben Fledermäuse Informationen über ihre Flugrouten preis.
© Angelika Meschede / BfN

Nutzen zwischen Sommer- und Winterquartier ziehende Fledermausarten bestimmte Routen? Bevorzugen sie bei ihren Wanderungen bestimmte Landschaftsstrukturen? Das Bundesamt für Naturschutz hat das Wanderverhalten von Fledermäusen näher beforscht. Jetzt liegen die Studienergebnisse vor. Sie tragen dazu bei, den Fledermausschutz bei der Planung und Nutzung von Windenergieanlagen zu verbessern. Weiterlesen

Forschung: Vögel an Windenergieanlagen automatisch erkennen

29. August 2017 | Kira Crome

© Oregon State University

US-Forscher entwickeln ein kamerabasiertes System, das anfliegende Greifvögel erkennt und automatisch vertreibt.
© Oregon State University

In den USA entwickeln Wissenschaftler am College of Engineering der Oregon State University ein intelligentes System für Windenergieanlagen, dass anfliegende Greifvögel erkennt und sie automatisch vergrämt. Ähnliche kamerabasierte Technologien sind auch in Europa in der Erprobung. Sie sollen helfen, den Einklang von technischer Infrastruktur und Natur in Einklang zu bringen. Weiterlesen

Best Practice: Mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen Mehrwerte schaffen

17. August 2017 | Kira Crome

© Rainer Sturm / PIXELIO 

Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen dienen dazu, bei Bauvorhaben den Eingriff in die Natur und Landschaft zu kompensieren. Gut geplant, schaffen solche Maßnahmen beim Ausbau der Windenergie über den ökologischen Nutzen hinaus auch weitere Synergieeffekte vor Ort. Das zeigt eine Sammlung von Best Practice-Beispielen aus Thüringen. Weiterlesen

FA Wind-Papier: Schutzgebiete und Windenergieanlagen

13. Juni 2017 | Kira Crome

Naturschutzgebiet Venner Moor

Bundes- und Landesnaturschutzgesetze schreiben den Schutz von Natur und Landschaft vor. Zusätzlich gelten für die Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen individuelle landesplanerische Vorgaben. Die föderal differenzierte Rechtsgrundlage und das Planungsregime führen in der Planungs- und Genehmigungspraxis zu Unsicherheiten. Orientierung bietet jetzt ein Papier der Fachagentur Windenergie an Land zum Gebietsschutz. Weiterlesen

Was die PROGRESS-Studie für die Planungspraxis bedeutet: Dokumentation des Fachgesprächs der FA Wind liegt vor

2. Mai 2017 | Kira Crome

Kraniche im Flug © skeeze/pixabay

Kraniche im Flug © skeeze/pixabay

Windenergieplanungen kollidieren häufig mit den Interessen des Artenschutzes. Die PROGRESS- Studie sollte helfen, die Debatte zu versachlichen. Ihre Ergebnisse sind aber in der Fachwelt umstritten und sorgen in der Planungspraxis für Unsicherheiten. Die Fachagentur Windenergie an Land hat deshalb die Forschungsnehmer der Studie zu einem Fachgespräch mit Vertretern aus der Naturschutz- und Planungspraxis geladen. Jetzt liegt die Dokumentation vor. Weiterlesen

Windenergie im Wald: Weiteres Forschungsvorhaben empfiehlt Schutz für Fledermäuse

15. März 2017 | Kira Crome

Bechsteinfledermaus, © Gilles San Martin/wikipedia.org

Mit dem Vordringen der Windenergienutzung auf Waldflächen beschäftigt sich die Forschung zunehmend mit der Lebensraumsicherung von Fledermäusen beim Bau und Betrieb von Windrädern im Wald. Das Bundesamt für Naturschutz hat jüngst als Ergebnis eines Forschungsvorhabens Empfehlungen zum Schutz verschiedener waldbewohnender Fledermausarten veröffentlicht. Weiterlesen

Paderborn: Rotmilan-Bestände bleiben neben Windenergie konstant

7. März 2017 | Kira Crome

Über die Hälfte des weltweiten Rotmilan-Bestands brütet in Deutschland. Besonders im Paderborner Hochland kommen viele Tiere dieser Greifvogelart vor.

Über die Hälfte des weltweiten Rotmilan-Bestands brütet in Deutschland. Besonders im Paderborner Hochland kommen viele Tiere dieser Greifvogelart vor. © Biologische Station Kreis Paderborn-Senne/Christian Venne

Die Paderborner Hochebene ist ein wichtiger Standort für die Windenergie. Zugleich kommt hier der streng geschützte Rotmilan am häufigsten in Nordrhein-Westfalen vor. Seit 2010 verfolgt die Biologischen Station Kreis Paderborn-Senne hier regelmäßig die Entwicklung der Greifvogel-Bestände. Die jüngste Jahresuntersuchung zeigt: Das Vorkommen der Rotmilane im Landkreis Paderborn bleibt trotz des Windenergieausbaus konstant. Ein eindeutiger Rückschluss auf die Entwicklung des Gesamtbestands ergibt sich daraus noch nicht. Weiterlesen

Kompensationsflächen landwirtschaftlich sinnvoll nutzen

7. November 2016 | Kira Crome

Energiehecken als Teile eines Agroforstsystems in der bayerischen ELKE-Modellregion Scheyern © IfaS / Frank Wagener

Energiehecken als Teile eines Agroforstsystems in der bayerischen ELKE-Modellregion Scheyern
© IfaS / Frank Wagener

Kompensationsmaßnahmen, die den Eingriff einer Windenergieanlage in die Natur ausgleichen sollen, brauchen geeignete Flächen. Häufig gehören sie Landwirten, denen sie als produktives Agrarland zugunsten des Naturschutzes verloren gehen. Wissenschaftler haben ein Konzept entwickelt, um mit dem knappen Gut Fläche sparsam umzugehen. Ihr Praxis-Leitfaden zeigt, wie sich Naturschutz mit der landwirtschaftlichen Nutzung von Ausgleichsflächen vereinbaren lässt. Weiterlesen

Fledermausschutz: Neue Erkenntnisse zum Großen Abendsegler

2. November 2016 | Kira Crome

Großer Abendsegler (Nyctalus noctula) © Dave, Flickr (CC BY-NC-SA)

Großer Abendsegler (Nyctalus noctula) © Dave, Flickr (CC BY-NC-SA)

Während das größte Forschungsvorhaben RENEBAT derzeit Verfahrensstandards entwickelt, um das Kollisionsrisiko von Fledermäusen an Windenergieanlagen zu erfassen und zu mindern, widmen sich Einzelstudien dem Ziel, das Wissen um das Verhalten einzelner Arten im Umfeld von Windenergieanlagen zu verbessern. Eine Fallstudie des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung liefert einen weiteren Beitrag zum nächtlichen Flugverhalten des Großen Abendseglers im Umfeld von Windenergieanlagen. Weiterlesen

Windenergie neben Wachtelkönig und Rotmilan

11. Oktober 2016 | Kira Crome

© MSohn; https://commons.wikimedia.org

© MSohn; https://commons.wikimedia.org

Betreiber eines geplanten Bürgerwindparks im Kreis Soest und zwei Artenschutzorganisationen haben vor Gericht einen außergewöhnlichen Vergleich erreicht. Jetzt können die sechs Windenergieanlagen gebaut werden. Weiterlesen