OVG NRW: Umweltverträglichkeitsprüfung kann nachgeholt werden

9. Mai 2018 | Pia Dagasan

Baumfalke © Lilly M/wikipedia

Baumfalke © Lilly M/wikipedia

In der Vergangenheit hat es immer wieder rechtliche Unsicherheiten bei der Frage gegeben, ob eine unterbliebene oder fehlerhafte Umweltverträglichkeitsprüfung für Windenergieanlagen im laufenden Gerichtsverfahren nachgeholt werden darf. Das Oberverwaltungsgericht bejaht diese Frage und stellt damit klar, dass auch dann noch eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt werden kann, wenn eine Windenergieanlage bereits errichtet wurde. Weiterlesen

Neue Auflage des Handbuchs zur Windenergieplanung liegt vor

26. April 2018 | Kira Crome

Das Online-Windenergie-Handbuch ist aktualisiert und an die Novellierungen in Rechtsprechung und Planungspraxis angepasst worden. Die vierzehnte Auflage der Arbeitshilfe für Planungspraktiker und Genehmigungsbehörden bringt die Verwaltungsfachinformation rund um die Windenergie in Nordrhein-Westfalen auf den neuesten Stand. Weiterlesen

Windenergie in NRW: Artenschutzleitfaden aktualisiert

© Uschi Dreiucker/pixelio.de

22. Januar 2018 | Kira Crome

Wie der Arten- und Habitatschutz bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen zu berücksichtigen ist, zeigt der Leitfaden zum Arten- und Habitatschutz des Landesamtes für Natur-, Umwelt und Verbraucherschutz auf. Die Orientierungshilfe ist nach einer Evaluierung überarbeitet und an neue wissenschaftliche Erkenntnisse angepasst worden. Weiterlesen

FA-Wind: Helgoländer Papier bundesweit uneinheitlich umgesetzt

11. Dezember 2017 | Kira Crome

© Uschi Dreiucker/pixelio.de

Bundesweit wird mit dem Artenschutz bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen unterschiedlich umgegangen. Die Länder haben die 2015 überarbeiteten Empfehlungen der Länderarbeitsgemeinschaft der Vogelschutzwarten, das sogenannte Helgoländer Papier, in unterschiedlichem Maße in ihre Landesvorgaben übernommen. Das zeigt die Fachagentur Windenergie an Land in ihrer Analyse der Richtlinien der einzelnen Länder und der entsprechenden aktuellen Rechtsprechung. Weiterlesen

Neue Studie zum Wanderverhalten von Fledermäusen

6. September 2017 | Kira Crome

Mit einem Telemetrie-Sender ausgestattet geben Fledermäuse Informationen über ihre Flugrouten preis. © Angelika Meschede / BfN

Mit einem Telemetrie-Sender ausgestattet geben Fledermäuse Informationen über ihre Flugrouten preis.
© Angelika Meschede / BfN

Nutzen zwischen Sommer- und Winterquartier ziehende Fledermausarten bestimmte Routen? Bevorzugen sie bei ihren Wanderungen bestimmte Landschaftsstrukturen? Das Bundesamt für Naturschutz hat das Wanderverhalten von Fledermäusen näher beforscht. Jetzt liegen die Studienergebnisse vor. Sie tragen dazu bei, den Fledermausschutz bei der Planung und Nutzung von Windenergieanlagen zu verbessern. Weiterlesen

Forschung: Vögel an Windenergieanlagen automatisch erkennen

29. August 2017 | Kira Crome

© Oregon State University

US-Forscher entwickeln ein kamerabasiertes System, das anfliegende Greifvögel erkennt und automatisch vertreibt.
© Oregon State University

In den USA entwickeln Wissenschaftler am College of Engineering der Oregon State University ein intelligentes System für Windenergieanlagen, dass anfliegende Greifvögel erkennt und sie automatisch vergrämt. Ähnliche kamerabasierte Technologien sind auch in Europa in der Erprobung. Sie sollen helfen, den Einklang von technischer Infrastruktur und Natur in Einklang zu bringen. Weiterlesen

Best Practice: Mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen Mehrwerte schaffen

17. August 2017 | Kira Crome

© Rainer Sturm / PIXELIO

Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen dienen dazu, bei Bauvorhaben den Eingriff in die Natur und Landschaft zu kompensieren. Gut geplant, schaffen solche Maßnahmen beim Ausbau der Windenergie über den ökologischen Nutzen hinaus auch weitere Synergieeffekte vor Ort. Das zeigt eine Sammlung von Best Practice-Beispielen aus Thüringen. Weiterlesen

FA Wind-Papier: Schutzgebiete und Windenergieanlagen

13. Juni 2017 | Kira Crome

Naturschutzgebiet Venner Moor

Bundes- und Landesnaturschutzgesetze schreiben den Schutz von Natur und Landschaft vor. Zusätzlich gelten für die Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen individuelle landesplanerische Vorgaben. Die föderal differenzierte Rechtsgrundlage und das Planungsregime führen in der Planungs- und Genehmigungspraxis zu Unsicherheiten. Orientierung bietet jetzt ein Papier der Fachagentur Windenergie an Land zum Gebietsschutz. Weiterlesen

Was die PROGRESS-Studie für die Planungspraxis bedeutet: Dokumentation des Fachgesprächs der FA Wind liegt vor

2. Mai 2017 | Kira Crome

Kraniche im Flug © skeeze/pixabay

Kraniche im Flug © skeeze/pixabay

Windenergieplanungen kollidieren häufig mit den Interessen des Artenschutzes. Die PROGRESS- Studie sollte helfen, die Debatte zu versachlichen. Ihre Ergebnisse sind aber in der Fachwelt umstritten und sorgen in der Planungspraxis für Unsicherheiten. Die Fachagentur Windenergie an Land hat deshalb die Forschungsnehmer der Studie zu einem Fachgespräch mit Vertretern aus der Naturschutz- und Planungspraxis geladen. Jetzt liegt die Dokumentation vor. Weiterlesen

Windenergie im Wald: Weiteres Forschungsvorhaben empfiehlt Schutz für Fledermäuse

15. März 2017 | Kira Crome

Bechsteinfledermaus, © Gilles San Martin/wikipedia.org

Mit dem Vordringen der Windenergienutzung auf Waldflächen beschäftigt sich die Forschung zunehmend mit der Lebensraumsicherung von Fledermäusen beim Bau und Betrieb von Windrädern im Wald. Das Bundesamt für Naturschutz hat jüngst als Ergebnis eines Forschungsvorhabens Empfehlungen zum Schutz verschiedener waldbewohnender Fledermausarten veröffentlicht. Weiterlesen