Neues Lern.Portal der EnergieAgentur.NRW startet mit Modul zur Windenergie

21. April 2015 | Sascha Schulz

Bildschirmfoto Lern.Portal der EnergieAgentur.NRW

Bildschirmfoto: Das neue Lern.Portal der EnergieAgentur.NRW

Die Energiewende ist mit technologischen Umbrüchen verbunden und findet dezentral in den Regionen, Gemeinden und Städten statt. Doch wie ist die Windkraft in die energie- und klimapolitischen Zielsetzungen eingebettet? Welche Aspekte werden bei der Standortsuche berücksichtigt und wie wird mit Umweltauswirkungen umgegangen? Eine zentrale Herausforderung besteht darin, diese Umbrüche möglichst transparent zu gestalten. Vor diesem Hintergrund hat die EnergieAgentur.NRW das Lern.Portal entwickelt, eine Online-Plattform zum Selbststudium.

Ende des Jahres 2014 waren bundesweit fast 24.900 Windenergieanlagen an Land in Betrieb, davon wurden rund 12 Prozent in Nordrhein-Westfalen betrieben. Die Windenergie an Land stellt also eine enorm wichtige Säule im Rahmen der Energiewende in Deutschland dar. Das neu entwickelte Lern.Portal der EnergieAgentur.NRW startet jetzt mit dem ersten Kurs: „Windenergie an Land“. Dieser thematisiert die technische Entwicklung und Funktionsweise von Windenergieanlagen, planungs- und umweltbezogene Aspekte, die mit ihrer Nutzung verbunden sind, und stellt die unterschiedlichen Akteure vor, die bei dieser dezentralen Form der Energieversorgung von Bedeutung sind. Das Informationsangebot ergänzt das bestehende Angebot der EnergieAgentur.NRW im Bereich des Wissensmanagements. Interessenten können den Kurs ab sofort unentgeltlich aufrufen und durchführen.

Onlinebasiertes Lernprogramm

Die EnergieAgentur.NRW bietet mit dem Lern.Portal eine moderne und onlinebasierte Plattform, die zum Selbststudium einlädt. In dem Modul „Windenergie“ erfahren Sie mehr über die technische Entwicklung und Funktionsweise sowie über planungs- und umweltbezogene Aspekte der Windenergienutzung an Land. Die Plattform richtet sich mit dem Lernmodul zur Windenergie an Land an Bürgerinnen und Bürger, Städten und Gemeinden sowie Politik und interessierte Akteure und ist kostenlos.

Die Inhalte werden mithilfe von Bildern, Videos sowie durch ergänzende Infografiken erläutert. Abgerundet werden die Inhalte durch Hinweise auf vertiefende Informationen sowie durch ein umfangreiches Glossar. Die Bearbeitungszeit des Moduls beträgt zwei Stunden und kann nutzerfreundlich in mehreren Etappen absolviert werden. Der Lernerfolg kann durch kapitelbezogene Fragen im Selbsttest überprüft werden. Darüber hinaus können die Inhalte durch ein abschließendes Quiz selbst überprüft werden.

Informationen zur Windenergie

Mit dem Lernprogramm Windenergie werden Themen von A wie Ausgleichs- bis Z wie Zuwegungsfläche erläutert, die mit der Nutzung der Windenergie an Land verbunden sind. Die nachstehenden Fragen geben einen Eindruck, welche Themen und Fragestellungen fernerhin aufgegriffen und behandelt werden:

• Welche Ziele werden mit dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz verfolgt?
• Wie funktioniert eine moderne Windenergieanlage?
• Wie viel Kohlenstoffdioxid wird durch Windenergieanlagen freigesetzt?
• Wie viel kostet eine Kilowattstunde Windstrom?
• Welche Wertschöpfungseffekte werden durch Windenergieanlagen ausgelöst?
• Wie groß ist eine moderne Windenergieanlage?
• Was passiert beim Transport einer Windanlage und wie läuft der Aufbau ab?
• Wird der Eingriff durch Windenergieanlagen in die natürliche Umwelt ausgeglichen?
• Welche rechtlichen Voraussetzungen gelten für Planung und Bau von Windenergiean-lagen?
• Welche Aspekte werden im Rahmen des Genehmigungsverfahrens abgeprüft?

Das Lernprogramm Windenergie verfügt über insgesamt sechs Kapitel. Hierin wird dargestellt, welche Rolle die Windenergie in der EU-, Bundes- und Landespolitik spielt, wie eine moderne Windenergieanlage funktioniert, aber auch welche Umweltauswirkungen von Windenergieanlagen ausgehen können und wie mit diesen im Rahmen von Planungs- und Genehmigungsprozessen umgegangen wird. Das Lernprogramm liefert dementsprechend einen kompakten Überblick über technische, politische und planerische Aspekte der Windenergienutzung.

Weitere Informationen zum Lern.Portal unter www.energieagentur.ilt-service.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.