Erdwärme

Das Thema Erwärme (Geothermie) gewinnt gegenwärtig unter den Energietechnologien eine zunehmende Bedeutung. Dabei nimmt NRW und hier insbesondere die Metropole Ruhr als Sitz zahlreicher marktführender Unternehmen eine Schlüsselposition ein. Innerhalb der Metropole Ruhr sind ca. 230 Unternehmen im Geothermiemarkt tätig, mit 4000 bis 5000 Arbeitsplätzen. NRW besitzt mit warmen Grubenwässern in stillgelegten Bergwerken ein bedeutendes Potential zur Gebäudebeheizung, das es noch zu erschließen gilt. Erste Projekte wurden bereits in Essen, Marl und Bochum realisiert. Damit die Erdwärme für alle Bürger im Land nutzbar wird, hat die Landesregierung NRW die “Potenzialstudie Geothermie NRW” für das oberflächennahe Erdwärmepotenzial bei dem Geologischen Dienst NRW in Auftrag gegeben. Das Ergebnis ist eine landesweite digitale Geothermische Karte, auf der für jeden Standort in Nordrhein-Westfalen alle relevanten Untergrunddaten sowie die geothermischen Ergiebigkeiten für Erdwärmebohrungen bis 100 m Tiefe abgefragt werden können. Ergänzend hierzu bietet der Geologische Dienst NRW einen kostenlosen Standortcheck für jedes Grundstück in NRW über das Internet sowie eine kostenpflichtige detaillierte geologisch-geothermische Stellungnahme an. Der Standortcheck fragt neben der Eignung für Erdwärmesonden auch die alternative Eignung eines Standortes für Erdwärmekollektoren ab. Auf Initiative der EnergieAgentur.NRW wird derzeit vom Geologischen Dienst NRW eine „Standortbewertungskarte für den Einbau und den Betrieb von Erdwärmesonden“ entwickelt und den Genehmigungsbehörden als Entscheidungshilfe zur Verfügung gestellt. Die so genannte „Ampelkarte“ stellt in den Klassen grün, gelb und rot die Eignung eines Standortes aus geologischer und hydrogeologischer Sicht dar. Diese Karte hilft, die Nutzung von Erdwärme sicherer zu machen, da bereits im Vorfeld auf Besonderheiten des Untergrundes hingewiesen wird.

Weiterführende Informationen finden Sie außerdem auf folgenden Internetseiten:
Netzwerk Geothermie der EnergieAgentur.NRW