Die Energiewende vor Ort: Wie, wann, warum die Öffentlichkeit beteiligen?

3. Januar 2018 | Tomke Lisa Menger, Steffen Kawohl

Bei der Planung von Erneuerbaren-Energien-Projekten kommt es immer wieder zu Konflikten. Viele dieser Konflikte ließen sich jedoch vermeiden und Bedenken der Beteiligten angemessener berücksichtigen, würden Bürgerinnen und Bürger von Anfang an in den Planungsprozess eingebunden. Aus diesem Grund informiert die Schulung Die Energiewende vor Ort: Wie, wann, warum die Öffentlichkeit beteiligen? des EnergieDialog.NRW der EnergieAgentur.NRW über die Chancen frühzeitiger informeller Beteiligung und zeigt auf, wie diese mit dem formellen Verfahren verzahnt werden können. Die Veranstaltung am 22.02.2018 in Münster richtet sich an Mitarbeiter der Kommunalverwaltung, Klimaschutzmanager, Ratsmitglieder sowie zuständige Personen für den Bereich Bürgerbeteiligung in Kommunen.

Zur Anmeldung und weiteren Informationen gelangen Sie hier.