Broschüre „Klimaschutz mit Bürgerenergieanlagen“

19. August 2014 | Sascha Schulz

...

Wie kann finanzielle Bürgerbeteiligung durch Flächenpacht, Anwohnerbonus oder Stromvermarktung ausgestaltet werden? Wie kann eine Kommune die Initiative der Bürger zur Umsetzung eines Projektes zur Nutzung erneuerbarer Energien unterstützen? Welche Gesellschaftsformen eignen sich für Photovoltaik-, Biomasse- oder Windprojekte?

Wer sich für eine Bürgerenergieanlage interessiert, muss sich zunächst mit einer Menge juristischer und wirtschaftlicher Vorgaben und Fragestellungen auseinandersetzen. Die EnergieAgentur.NRW hat aus diesem Grund ihre Broschüre „Klimaschutz mit Bürgerenergieanlagen“ aufgefrischt und auf den aktuellsten Stand gebracht. Die Broschüre gibt einen kurzen Überblick darüber, wie Kommunen Bürgerenergieanlagen unterstützen können, wie die finanzielle Bürgerbeteiligung ausgestaltet werden kann und enthält unter dem Stichwort Finanzmarktregularien einige Ausführungen zur Bedeutung und Anwendung des Kapitalanalagegesetzbuches (KAGB) für Bürgerenergieprojekte und greift damit aktuelle Fragestellungen rund um das Thema der Bürgerenergie auf. Innovative Projektbeispiele, Hinweise auf Ansprechpartner sowie Tipps zur Umsetzung von Bürgerenergieanlagen runden die Broschüre ab.

Bestellung oder Download der Broschüre: https://broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de/broschuerenservice/energieagentur/klimaschutz-mit-buergerenergieanlagen/1791

Mehr Informationen zu Bürgerenergieanlagen: http://www.energieagentur.nrw.de/buergerenergie/willkommen-auf-unserer-themenseite-zu-buergerenergieanlagen-15687.asp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.