Ahrweiler steht Modell für die lokale Energiewende

3. Mai 2018 | Kira Crome

In dieser Gemeinde prägen Photovoltaikanlagen bereits das Ortsbild. Um die Nutzung der Sonnenenergie auch in den Gemeinden des rheinland-pfälzischen Landkreises Ahrweiler zu intensivieren, informiert ein Solardach-Kataster die Bürgerinnen und Bürger dort über das Dachflächenpotenzial ihrer Häuser. © Rudolpho Duba / pixelio.de

In dieser Gemeinde prägen Photovoltaikanlagen bereits das Ortsbild. Um die Nutzung der Sonnenenergie auch in den Gemeinden des rheinland-pfälzischen Landkreises Ahrweiler zu intensivieren, informiert ein Solardach-Kataster die Bürgerinnen und Bürger dort über das Dachflächenpotenzial ihrer Häuser. © Rudolpho Duba / pixelio.de

Der Landkreis Ahrweiler am Rande der Eifel soll Schule machen: Ein kürzlich veröffentlichtes Energiekonzept zeigt, wie die lokale Energieversorgung ab dem Jahr 2030 komplett aus erneuerbaren Energien gespeist werden kann. Der Bericht, der durch verschiedene Praxisleitfäden ergänzt wird, soll anderen Kommunen als Anregung und Methodenkoffer für die Energiewende vor Ort dienen. Bis 2019 soll die Testphase abgeschlossen sein. Weiterlesen

Wie Fußballspieler und Tatort-Kommissare die Öffentlichkeitsbeteiligung verbessern

5. März 2018 | Steffen Kawohl

© EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

Auf dem Seminar Energiewende vor Ort: Wie, wann, warum die Öffentlichkeit beteiligen? des EnergieDialog.NRW in Münster diskutierten Vertreter von Kommunen, Projektentwicklern und anderen Akteuren, wie sich Beteiligung verbessern lässt. Dr. Frank Claus erläuterte, warum Emotionen wichtiger sein können als Fakten. Weiterlesen

Factsheet – Windenergie und Schall

5. Februar 2018 | EnergieDialog.NRW

Typische Wirkung verschiedener Schalldruckpegel und entsprechende Beispiele
© LANUV NRW

Beim Ausbau der Windenergie kommt in der öffentlichen Debatte immer wieder das Thema Schall auf. Einige Menschen befürchten, der von Windenergieanlagen ausgehende Schall könne gesundheitliche Beschwerden auslösen und ihre allgemeine Lebensqualität beeinträchtigen. In einem vierseitigen Factsheet geht der EnergieDialog.NRW daher den wichtigsten Fragen zu Art und Ausmaß der Schallimmissionen von Windenergieanlagen nach. Weiterlesen

Factsheet – Windenergie und periodischer Schattenwurf

10. Januar 2018 | EnergieDialog.NRW


© EnergieAgentur.NRW

Ein zweiseitiges Factsheet des EnergieDialog.NRW informiert über den Schattenwurf, der von Windenergieanlagen ausgeht. Das Dokument soll allen Beteiligten als Hilfestellung für den Planungs- und Genehmigungsprozess von Windenergieprojekten dienen und Orientierung bieten. Weiterlesen

Bürgerbeteiligung bei Windenergieprojekten

8. Januar 2018 | EnergieDialog.NRW


© EnergieAgentur.NRW

Zwei neue Infografiken des EnergieDialog.NRW erläutern anschaulich das Flächennutzungsplanverfahren zur Ausweisung von Windkonzentrationszonen und den Genehmigungsprozess von Windenergieanlagen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz. Dabei werden auch formelle und informelle Maßnahmen der Bürgerbeteiligung dargestellt. Weiterlesen

Die Energiewende vor Ort: Wie, wann, warum die Öffentlichkeit beteiligen?

3. Januar 2018 | Tomke Lisa Menger, Steffen Kawohl

Bei der Planung von Erneuerbaren-Energien-Projekten kommt es immer wieder zu Konflikten. Viele dieser Konflikte ließen sich jedoch vermeiden und Bedenken der Beteiligten angemessener berücksichtigen, würden Bürgerinnen und Bürger von Anfang an in den Planungsprozess eingebunden. Aus diesem Grund informiert die Schulung Die Energiewende vor Ort: Wie, wann, warum die Öffentlichkeit beteiligen? des EnergieDialog.NRW der EnergieAgentur.NRW über die Chancen frühzeitiger informeller Beteiligung und zeigt auf, wie diese mit dem formellen Verfahren verzahnt werden können. Die Veranstaltung am 22.02.2018 in Münster richtet sich an Mitarbeiter der Kommunalverwaltung, Klimaschutzmanager, Ratsmitglieder sowie zuständige Personen für den Bereich Bürgerbeteiligung in Kommunen.

Zur Anmeldung und weiteren Informationen gelangen Sie hier.

EuGH-Entscheidung zu Wallonien nicht auf Windenergieerlass übertragbar

19. Dezember 2017 | Kira Crome

© Gerichtshof der Europäischen Union

Ein umstrittenes Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Prüfung der Umweltverträglichkeit eines Windenergieerlasses der Region Wallonien in Belgien beschäftigt die Fachwelt in Deutschland. Die Stiftung Umweltenergierecht hat die Übertragbarkeit der EuGH-Entscheidung juristisch geprüft. Das Hintergrundpapier kommt zu dem Schluss, dass Windenergieerlasse der Bundesländer keines formellen Verfahrens zur Prüfung von Umweltauswirkungen bedürfen. Weiterlesen

Blackout-Test: Meilenstein für Inselnetzbetrieb in Wildpoldsried erreicht

28. November 2017 | Kira Crome

© Siemens

In fünf Schritten demonstrierten die Forschungspartner, wie sich das Inselstromnetz von Wildpoldsried per Knopfdruck vom öffentlichen Netz ab- und wieder ankoppeln lässt. © Siemens

In Wildpoldsried im Oberallgäu wird erforscht, ob sich die als „Energiedorf“ bekannte kleine Gemeinde in einem autarken, aus erneuerbaren Energien gespeisten Inselstromnetz ohne Verbindung zum Verteilnetz versorgen kann. Kürzlich haben die beteiligten Forschungspartner den Blackout geprobt. Weiterlesen

Wie bedrohlich ist eine „Dunkelflaute“ für die Stromversorgung?

27. September 2017 | Kira Crome

© leoleobobeo/pixabay.com

© leoleobobeo/pixabay.com

Wenn im Winter die Wetterlage Windstille und Nebel mit sich bringt, fürchten Fachleute Stromversorgungslücken, wenn die Stromnachfrage hoch und die Erzeugung aus Wind und Sonne geringer als üblich ist. Dunkelflaute nennen sie das Phänomen, das in den letzten Monaten für Schlagzeilen gesorgt hat. Energiewendebefürworter halten die Befürchtung für unbegründet. Wissenschaftler haben Wetterdaten aus sieben Jahren ausgewertet, um der Bedeutung des Wetterereignisses für das Stromsystem auf den Grund zu gehen.
Weiterlesen