Bundesratsinitiative NRW: Länderöffnungsklausel soll aktiviert werden

2. Oktober 2018 | EnergieAgentur.NRW, MHKBG NRW

© fietzfotos/pixabay.de

© fietzfotos/pixabay.de

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat am vergangenen Freitag eine Bundesratsinitiative beschlossen. Ziel der Initiative ist es, die Länderöffnungsklausel im Baugesetzbuch wieder aufleben zu lassen, durch die die Länder Mindestabstände zwischen Windenergieanlagen und der Wohnbebauung festlegen können. Weiterlesen

Methodensammlung für die Energiewende: Visualisierungen

5. September 2018 | Tomke Lisa Menger

© EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

Visualisierungen sind vor allem bei großen Bauprojekten eine wichtige Basis für die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Gerade für Anwohner ist es schwierig, nur anhand der Planungsunterlagen nachzuvollziehen, welche optische Wirkung einmal von dem Objekt ausgehen wird. Das kann zu Missverständnissen während des Beteiligungsprozesses führen. Anhand von Simulationen, die das angestrebte Ergebnis und mögliche Alternativen zeigen, kann dagegen viel besser zusammen geplant werden. Gerade wenn diese Visualisierungen schon unter Beteiligung der Anwohner erstellt werden, können sie eine allgemein akzeptierte Diskussionsgrundlage darstellen. Weiterlesen

Aus der Praxis: Workshops zur Bürgerbeteiligung

30. August 2018 | Tomke Lisa Menger

Im World-Café versetzten sich die Teilnehmer in die Rollen der Zielgruppen von Beteiligungsverfahren.

Im World-Café versetzten sich die Teilnehmer in die Rollen der Zielgruppen von Beteiligungsverfahren.

Bereits zum zweiten Mal erarbeiteten die Teilnehmer des Workshops „Die Energiewende vor Ort: Wie, wann, warum die Öffentlichkeit beteiligen?“ Mitte Juli 2018 Ansätze für eine gelungene Verzahnung von informeller und formeller Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen von Erneuerbare-Energien-Projekten. Der erste Workshop unter gleichem Titel im Februar 2018 stieß bei den Teilnehmern auf durchweg positive Resonanz, sodass der EnergieDialog.NRW die Veranstaltung noch einmal wiederholte. Die Themen Transparenz, Frühzeitigkeit, das Anerkennen verschiedener Interessen und die Auswahl passender Formate erwiesen sich in beiden Workshops als besonders relevant. Weiterlesen

Methodensammlung für die Energiewende: Vorhabenbezogenes Bürgerbüro

30. Juli 2018 | Tomke Lisa Menger

© EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

Eine wichtige Basis für die Beteiligung der Bürger an Planungsprozessen ist eine umfassende Informationspolitik. Gerade bei großen Projekten, von denen viele Menschen vor Ort betroffen sind, bietet es sich an, ein vorhabenbezogenes Bürgerbüro einzurichten. Vorhabenbezogen meint, dass sich dieses Bürgerbüro nur um die Angelegenheiten eines einzigen konkreten Vorhabens kümmert. Dort können sich die Bürger gezielt über das Projekt und die Beteiligungsmöglichkeiten informieren.  Weiterlesen

Aus der Praxis: Lokale Infomesse Windenergie – Senden fördert die Bürgerbeteiligung

28. Juni 2018 | EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

Damit in Zukunft auch in der Gemeinde Senden Anlagen zur Nutzung von Windenergie zur Stromerzeugung geplant, beantragt und gebaut werden können, ist eine Änderung des Flächennutzungsplans erforderlich. Aus diesem Anlass fand Ende Februar 2018 auf Einladung der Gemeinde die Informationsveranstaltung ‚Windenergie in Senden‘ im Bürgersaal der Gemeinde statt. Für die Bürgerinnen und Bürger standen Ansprechpersonen aus Politik und Verwaltung der planenden Gemeinde, des Planungsbüros, des Umweltgutachters sowie der EnergieAgentur.NRW zum Gespräch bereit. Weiterlesen

Forschung in NRW: Bürger entwickeln einen Energiewendeindex

25. Juni 2018 | Kira Crome

Reallabor Münster © Virtuelles Institut/IDPF 2016

Reallabor Münster © Virtuelles Institut/IDPF 2016

Immer mehr Menschen in Nordrhein-Westfalen zieht es in die Städte. Welche Folgen hat die Urbanisierung für die Energiewende in Städten und ländlichen Regionen? Diesen Fragen widmet sich ein neues Forschungsprojekt des Instituts für Demokratie- und Partizipationsforschung der Bergischen Universität Wuppertal. Gemeinsam mit Bürgern aus verschiedenen Teilen Nordrhein-Westfalens wollen die Wissenschaftler einen sogenannten Energiewende-Index entwickeln. Weiterlesen

Methodensammlung für die Energiewende: Zukunftswerkstatt

19. Juni 2018 | Tomke Lisa Menger

© EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

In einer Zukunftswerkstatt bekommen Bürger die Möglichkeit, kreative Ideen und Lösungsvorschläge zu bestehenden Problemen zu erarbeiten. In einem geschützten Rahmen soll eine produktive Atmosphäre geschaffen werden, die bei der Formulierung auch ungewöhnlicher Ansätze unterstützend wirkt. Das Wissen, das die Teilnehmer durch ihre verschiedenen persönlichen Hintergründe mitbringen, soll als Ideenpool dienen; im Vordergrund steht jedoch die Fantasie jedes Einzelnen. Weiterlesen

Im Fokus: Die Privilegierung von Windenergieanlagen im Außenbereich

14. Juni 2018 | Kira Crome

© Fachagentur Windenergie an Land e.V.

Die Privilegierung von Windenergieanlagen im Außenbereich ist ein viel diskutiertes Thema. Die Fachagentur Windenergie an Land klärt in einem Hintergrundpapier über die zwanzig jährige Entstehungsgeschichte der komplexen Rechtslage auf und diskutiert die Herausforderungen, die die gesetzlichen Planungsmöglichkeiten an die Kommunen stellen. Weiterlesen

Studie: Verbessert Bürgerbeteiligung die Akzeptanz von Planungsvorhaben?

11. Juni 2018 | Kira Crome

Potsdamer Modellprojekt "Strukturierte Bürgerbeteiligung" mit Kay Uwe Kärsten © Heinrich Böll Stiftung

Potsdamer Modellprojekt „Strukturierte Bürgerbeteiligung“ mit Kay Uwe Kärsten © Heinrich Böll Stiftung/flickr

Führt Bürgerbeteiligung bei der Energiewende zu einer größeren Akzeptanz von Planungsverfahren und Behördenentscheidungen? Wissenschaftler haben die einschlägigen Erfahrungen von mehr als 30 Forschungsprojekten, die sich mit der Gestaltung der Energiewende in Deutschland beschäftigt haben, dahingehend ausgewertet. Ihr Fazit ist in dem kürzlich veröffentlichten Abschlussbericht des Förderprogramms „Transformation des Energiesystems“ nachzulesen. Weiterlesen

Wettbewerb: Klimaschutz in der Nachbarschaft

7. Juni 2018 | Kira Crome

Erste Ideen für selbstgebaute Lastenräder im Bonner Nachbarschaftsprojekt Velowerft © Bonn im Wandel

Erste Ideen für selbstgebaute Lastenräder im Bonner Nachbarschaftsprojekt Velowerft © Bonn im Wandel

Ob Repair-Café, E-Lastenfahrradverleih, urbaner Gemeinschaftsgarten, Food Sharing-Angebot oder Mitfahrkonzept: Nachbarschaftsinitiativen stärken nicht nur den Zusammenhalt im Viertel, sie treiben auch Klimaschutz und Ressourceneffizienz voran. Das Bundesumweltministerium hat jetzt eine zweite Förderrunde des Programms „Kurze Wege für den Klimaschutz“ gestartet. Bis zum 1. Juli 2018 können sich Nachbarschaftsprojekte bewerben. Antragsberechtigt sind Kommunen, eingetragene Vereine und Genossenschaften. Weiterlesen