Klimaneutrale Stadt: Von den Masterplan-Kommunen lernen

19. September 2017 | Kira Crome

In Expertengesprächen und Bürgerforen wurden Ideen für den Masterplan für ein klimaneutrales Münster entwickelt © Stadt Münster

In Expertengesprächen und Bürgerforen wurden Ideen für den Masterplan für ein klimaneutrales Münster entwickelt © Stadt Münster

Wo stehen wir in Sachen Klimaschutz? Wie entwickeln wir eine umsetzbare Zukunftsperspektive für den Weg zur klimaneutralen Kommune? Diese Fragen beschäftigen viele Städte und Gemeinden. Der Bund fördert mit dem Masterplan-Programm ausgewählte Modell-Kommunen bei der Entwicklung einer Klimaschutzstrategie. Vier NRW-Kommunen sind in der aktuellen Runde dabei. Wie man alle Akteure im kommunalen Klimaschutz erfolgreich beteiligt, können sie von den Masterplan-Kommunen der ersten Förderrunde lernen: Gesammelte Erfahrungsberichte liegen in einer Dokumentation vor.
Weiterlesen

Novellierter NRW-Windenergieerlass geht nach Kabinettbeschluss in die Verbändebeteiligung

13. September 2017 | Kira Crome

© pixabay

© pixabay

Das Landeskabinett hat die Novelle des Windenergieerlass von 2015 in seiner gestrigen Sitzung beschlossen. Jetzt geht der Entwurf in das Beteiligungsverfahren: Fachbehörden, Landesbetriebe und Verbände können bis zum 20. Oktober 2017 Stellung nehmen. Weiterlesen

Neue Studie zum Wanderverhalten von Fledermäusen

6. September 2017 | Kira Crome

Mit einem Telemetrie-Sender ausgestattet geben Fledermäuse Informationen über ihre Flugrouten preis. © Angelika Meschede / BfN

Mit einem Telemetrie-Sender ausgestattet geben Fledermäuse Informationen über ihre Flugrouten preis.
© Angelika Meschede / BfN

Nutzen zwischen Sommer- und Winterquartier ziehende Fledermausarten bestimmte Routen? Bevorzugen sie bei ihren Wanderungen bestimmte Landschaftsstrukturen? Das Bundesamt für Naturschutz hat das Wanderverhalten von Fledermäusen näher beforscht. Jetzt liegen die Studienergebnisse vor. Sie tragen dazu bei, den Fledermausschutz bei der Planung und Nutzung von Windenergieanlagen zu verbessern. Weiterlesen

Ausgezeichnet: PV-Deponieabdeckung schützt Grundwasser und liefert Strom

1. September 2017 | Kira Crome

Auf der Schwesterdeponie in Dörentrup wurde eine ähnliche Konstruktion für die Deponieabdeckung aus Solarpanelen mit Regenwasserrinnen errichtet. © Wagner Solar GmbH

Auf der Schwesterdeponie in Dörentrup wurde eine ähnliche Konstruktion für die Deponieabdeckung aus Solarpanelen mit Regenwasserrinnen errichtet. © Wagner Solar GmbH

Im Kreis Lippe erzeugt eine Kombination aus PV-Freiflächenanlage und Deponieabdeckung regenerativen Strom. Die Hybridlösung fängt zudem das Regenwasser auf und vermeidet so die aufwändige Aufbereitung des Deponiesickerwassers. Die Anlage, die im Herbst letzten Jahres ans Netz gegangen ist, wurde jüngst als Vorzeigeprojekt für die innovative Verbindung von Klimaschutz und Abfallwirtschaft ausgezeichnet. Weiterlesen

Rückblick auf den Kommunalworkshop: Aktuelles aus der Rechtsprechung zur Windenergie

21. August 2017 | Kira Crome

© EnergieAgentur.NRW

Welche aktuellen Neuerungen gibt es in der Rechtsprechung zur Windenergie? Vier Experten haben beim Kommunalworkshop im Rahmen des neunten Branchentages Windenergie NRW in Düsseldorf die rund 100 Teilnehmer aus Kommunalverwaltungen, Bau- und Planungsämtern, Genehmigungs- und Fachbehörden und aus der Windbranche auf den neuesten Stand gebracht. Im Fokus stand der Umgang mit dem neuen Landesentwicklungsplan und der Windenergienutzung im Wald. Weiterlesen

Big Data: Präzisere Wetter- und Leistungsprognosen verhelfen zu Netzstabilität

14. August 2017 | Kira Crome

Neue Prognosemodellen verbessern die Vorhersagegenauigkeit für die wetterabhängigen erneuerbaren Energien – ein großer Vorteil für die Netzbetreiber, die das Stromnetz stabil steuern müssen © Fraunhofer IWES

Stromangebot und seine Nachfrage müssen sich im Netz stets die Waage halten. Übertragungsnetzbetreiber sind angesichts wachsender volatiler Strommengen aus erneuerbaren Energien auf möglichst exakte Wetterprognosen angewiesen. Das Fraunhofer IWES in Kassel hat daher zusammen mit dem Deutschen Wetterdienst in Offenbach neue mathematische Modelle entwickelt, die deutlich bessere Vorhersagen ermöglichen als herkömmliche Verfahren. Weiterlesen

Auf einen Blick: Wo Bürgerbeteiligung und Klimaschutz gut gelungen sind

1. August 2017 | Kira Crome

© Fachagentur Windenergie an Land e.V.

© Fachagentur Windenergie an Land e.V.

Best Practice-Beispiele stehen für Lösungen, die vorbildlich gelungen sind. Beim Ausbau Erneuerbarer Energien sollen solche Vorzeigeprojekte Nachahmern Mut machen, innovative oder bewährte Wege zu gehen. Verschiedene Online-Datenbanken stellen Kommunen und Projekte vor, die mit guter Bürgerbeteiligung und praktischem Klimaschutz Schule machen. Weiterlesen

Am Puls der Technik: Das Windtestfeld in Grevenbroich

25. Juli 2017 | Kira Crome

Auf dem Windtestfeld bei Grevenbroich können Hersteller ihre Anlage vermessen und für die Zertifizierung prüfen lassen. © Windtest Grevenbroich GmbH/Klex

Auf dem Windtestfeld bei Grevenbroich können Hersteller ihre Anlage vermessen und für die Zertifizierung prüfen lassen.
© Windtest Grevenbroich GmbH/Klex

Im rheinischen Braunkohlerevier bei Grevenbroich werden Windenergieanlagen auf Herz und Nieren geprüft. Bis zu acht Anlagen finden hier auf der Neurather Höhe Platz, um umfangreiche Prüfverfahren zu durchlaufen. Hersteller können auf dem Windtestfeld neue Prototypen vermessen und optimieren, Forscher neue Technologien testen. Es ist das bundesweit größte Testfeld für Windenergieanlagen im Binnenland. Weiterlesen

Biogas: Neue Störfall-Meldeplattform für Anlagenbetreiber online

17. Juli 2017 | Kira Crome

Seit Anfang des Jahres sind Betreiber von Biogasanlagen, die dem Störfallrecht unterliegen, dazu verpflichtet, Unfälle oder Betriebsstörungen sowie bestimmte anlagenbezogene Informationen öffentlich bekannt zu geben. Um die nötige Meldung zu vereinfachen, hat der Fachverband Biogas eine zentrale Online-Meldeplattform eingerichtet. Die dort hinterlegten Daten zur Anlage und zum Betrieb sind für alle im Internet einsehbar. Weiterlesen

Baugrundsicherheit von Windenergieanlagen in Karstgebieten

10. Juli 2017 | Kira Andre

© Erich Westendarp /Pixelio.de

Die Erstellung eines Baugrundgutachtens durch einen geologischen Sachverständigen ist unerlässlich, um die Standsicherheit von Windenergieanlagen nach der Nordrhein-Westfälischen Bauordnung nachzuweisen (§ 15 Abs. 1 BauO NRW). Nur wenn bei der Baubehörde neben anderer standsicherheitsrelevanter Unterlagen ein Baugrundgutachten vorgelegt wird, kann eine Baugenehmigung für eine Windenergieanlage erteilt werden. Die Errichtung einer WEA auf einem Baugrund mit besonderen Anforderungen bedarf einer umfassenden und aufwändigen Baugrundprüfung. Weiterlesen