Ausbaustand der Windenergienutzung im Wald in NRW

12. August 2016 | Kira Crome

© Dieter Schütz/pixelio.de

© Dieter Schütz/pixelio.de

Die Fachagentur Windenergie an Land hat einen umfassenden Überblick über die Entwicklung und den aktuellen Ausbaustand der Windenergie in deutschen Wäldern veröffentlicht. Demnach wurden in Nordrhein-Westfalen in den letzten fünf Jahren 62 Megawatt Windenergieleistung auf Waldflächen zugebaut. Im Vergleich der Länder, die Windenergie im Wald zulassen, verzeichnet Nordrhein-Westfalen damit den geringsten Ausbau im Wald vor dem Saarland.
Weiterlesen

Windenergie im Wald: Bericht über Bau- und Betriebsmonitoring liegt vor

8. August 2016 | Kira Crome

© Rainer Sturm/pixelio.de

© Rainer Sturm/pixelio.de

Der Ausbau der Windenergienutzung dringt in die Wälder vor. Welche Auswirkungen Windenergieanlagen auf waldbewohnende Arten und den Naturhaushalt haben, ist noch nicht ganzheitlich untersucht worden. Um die bislang lückenhaften Kenntnisse und Daten zum Verhalten von Vögeln und Fledermäusen rund um Anlagenstandorte im Wald zu verbessern, hat ein dreijähriges Forschungsvorhaben Fachliteratur ausgewertet und die Erkenntnisse mit einem eigenen Bau- und Betriebsmonitoring untermauert. Jetzt liegt der Abschlussbericht vor. Weiterlesen

Windenergierecht im Fokus

3. August 2016 | Kira Crome

Screenshot www.k-wer.net © k:wer

Screenshot www.k-wer.net © k:wer

Kein Ordnungsrahmen ist so sehr in Bewegung wie der der Energiewende. Die Rechtslage rund um den Ausbau der Windenergie ist besonders dynamisch. Seit 2013 verfolgt die Koordinierungsstelle Windenergierecht an der Technischen Universität Braunschweig die Entwicklungen in der Gesetzgebung und in der Rechtsprechung rund um die Planung, Genehmigung, Errichtung und Nutzung von Windenergieanlagen. Sie ist Anlaufstelle für Kommunen, Projektierer, Behörden und Bürger, wenn es um rechtswissenschaftliche Fachfragen geht. Weiterlesen

Artenschutz: Endbericht der PROGRESS-Studie veröffentlicht

1. August 2016 | Kira Crome

In einem Forschungsvorhaben haben Wissenschaftler systematische Untersuchungen durchgeführt, um in einer großräumig verteilten Feldforschung in 46 Windparks in Norddeutschland an Windenergieanlagen verunglückte Vögel zu zählen. Es ist die bislang umfassendste Untersuchung im Offenland ihrer Art, die dazu beitragen will, die Wissenslücken über die Auswirkungen der Windenergie auf Greif- und andere Vogelarten zu schließen. Jetzt liegt der Endbericht der PROGRESS-Studie vor. Weiterlesen

Intelligentes Netzmanagement: Interview mit Dr. Stefan Küppers, Technischer Geschäftsführer der Westnetz GmbH

28. Juli 2016 | Kira Crome

© Uwe Schlick/pixelio.de

© Uwe Schlick/pixelio.de

In diesem Frühjahr erzielten Erneuerbare Energien neue punktuelle Einspeisehochs. Die starken Schwankungen in der wetterabhängigen Energieerzeugung aus Wind- und Solaranlagen führen die Stromnetze vor hohe Belastungen. Im vergangenen Jahr musste der größte deutsche regionale Verteilnetzbetreiber Westnetz rund 40 Millionen Kilowattstunden aus regenerativen Energien abregeln. Dr. Stefan Küppers, Technischer Geschäftsführer der Westnetz GmbH, erläutert im Interview, wie die RWE-Tochter mit Sitz in Dortmund die Stromnetze im Westen Deutschlands mit intelligentem Netzmanagement für die Energiewende fit macht.
Weiterlesen

Landschaftsbildwertstufen für die Ersatzgeldermittlung

21. Juli 2016 | Kira Crome

© LANUV

© LANUV

Wer in Nordrhein-Westfalen eine Windenergieanlage baut, muss den Eingriff in das Landschaftsbild mit einem Ersatzgeld ausgleichen. Mit dem neuen Windenergie-Erlass des Landes gilt dafür ein standardisiertes Verfahren: Wie hoch es ausfällt, bemisst sich an der Wertigkeit der betroffenen Landschaft. Eine entsprechende Einstufung des Landschaftsbildes nimmt derzeit das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) vor. Diese flächendeckende Bewertung einzelner Landschaftsbildeinheiten dient als landesweit einheitliche Vorgabe für die Berechnung des Ersatzgeldes. Die Arbeiten sind weitestgehend abgeschlossen.
Weiterlesen

Was Bürger von der Energieprojekt-Kommunikation erwarten: Interview mit Prof. Claudia Mast und Dr. Helena Stehle

15. Juli 2016 | Kira Crome

Quelle: BMBF / Fotograf: André Wagenzik

Quelle: BMBF / Fotograf: André Wagenzik

Wenn Vorhabenträger und Projektverantwortliche über ihre Pläne zu neuen Energieprojekten informieren, interessiert das die Bürger vor Ort sehr. Doch die Erwartungen an die Art und Weise der Projektkommunikation sind sehr unterschiedlich. Wissenschaftlerinnen der Universität Hohenheim haben Bürger in Baden-Württemberg zu ihren diesbezüglichen Vorstellungen befragt und verschiedene Erwartungstypen identifiziert. Die Studie ist soeben als Buch erschienen. Die Autorinnen im Interview. Weiterlesen

EEG 2017: Die wichtigsten Änderungen

12. Juli 2016 | Busse, Campen, Conrads, Dağaşan, Schulz, Trockel

© Erich Westendarp/pixelio.de

© Erich Westendarp/pixelio.de

Nur zwei Jahre nach Inkrafttreten des EEG 2014 wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz erneut überarbeitet. Das Gesetz, das am 08.07.2016 im Bundestag verabschiedet wurde, tritt am 01.01.2017 in Kraft. Es enthält die wichtige Änderung, dass die Förderhöhe für die meisten Erneuerbaren-Energien-Anlagen zukünftig über Ausschreibungen festgelegt werden soll. Ein Fachbeitrag der EnergieAgentur.NRW beleuchtet die wichtigsten Neuerungen für die Windenergie an Land, Solarenergie und Biomasse. Weiterlesen

Landesentwicklungsplan NRW: Kabinettsbeschluss und Zuleitung zum Landtag

11. Juli 2016 | Sascha Schulz

Buergerwindpark Hilbeck, Sascha Baumeister

Die HeideWind GmbH, die Bürger.Solar.Werl eG, zahlreiche Anwohner und weitere interessierte Bürger feierten die offizielle Inbetriebnahme des Bürgerwindparks in Westhilbeck. Foto: Sascha Baumeister

Am 5. Juli 2016 hat die Landesregierung NRW einen neuen Landesentwicklungsplan (LEP) beschlossen und wird diesen nun dem nordrhein-westfälischen Landtag zur Zustimmung zuleiten. Der neue LEP soll den bisher geltenden LEP aus dem Jahre 1995 ablösen. Der LEP NRW „bündelt als Rechtsverordnung alle Regelungen zur Raumordnung in Nordrhein-Westfalen in einem Planwerk und legt die mittel- und langfristigen strategischen Ziele zur räumlichen Entwicklung des Landes fest“. Weiterlesen

Energieatlas NRW: Neue Inhalte für die Windenergieplanung

4. Juli 2016 | Kira Crome

Neu: Prüfradien um die seismologischen Stationen in NRW, © LANUV NRW

Neu: Prüfradien um die seismologischen Stationen in NRW, © LANUV NRW

Planungsbüros, Stadt- und Gemeindeverwaltungen finden im Online-Fachinformationssystem www.energieatlasnrw.de umfassendes Daten- und Kartenmaterial für die Planung neuer Erneuerbare Energie-Projekte in Nordrhein-Westfalen. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) hat das Internetangebot um neue Inhalte ergänzt: Jetzt können Übersichten über bestehende rechtswirksamen Windkonzentrationszonen, über die Wertstufeneinteilung der Landschaftsbildeinheiten und die Prüfradien um Seismologische Stationen abgerufen werden. Weiterlesen