Windenergieanlagen und die Gefahr durch Eiswurf

23. Januar 2017 | Simon Trockel

© Kira Crome

© Kira Crome

Eisabwurf ist eine allgemeine Gefahr, die bei winterlichen Witterungsbedingungen z.B. an Häusern, Brücken und anderen baulichen Objekten entstehen kann. Bei Windenergieanlagen hängt die Eisbildung vom Standort ab. Je häufiger eine Anlage kalter und zugleich feuchter Witterung ausgesetzt ist, desto eher kann die Oberfläche der Rotorblätter vereisen. Sehr große Windräder in höheren Lagen sind besonders anfällig dafür. Der Fachartikel fasst die genehmigungsrechtlichen Anforderungen ebenso zusammen wie die gutachterliche Vorgehensweise sowie technische Lösungen. Weiterlesen

Online-Umfrage: Was macht eine attraktive Landschaft aus?

19. Januar 2017 | Kira Crome

© Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU)


© Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU)

Eine Forschungsgruppe der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU), der Universität Stuttgart, der Bosch & Partner GmbH und dem Institut für nachhaltige Energie- und Ressourcennutzung (INER) entwickelt derzeit im Auftrag des Bundesamtes für Naturschutz ein flächendeckendes Bewertungsmodell für das Landschaftsbild. Damit füllt sie eine Lücke. Denn für großräumige Planungsvorhaben wie dem Netzausbau, die über Bundeslandgrenzen hinweg betrieben werden, fehlt eine solche einheitliche Grundlage. Dazu rufen die Forscher noch bis Anfang Februar zu einer Online-Umfrage auf. Weiterlesen

Bürgerbüro informiert über Stromnetzausbau

17. Januar 2017 | Kira Crome

© Bürgerdialog Stromnetz/Amprion

© Bürgerdialog Stromnetz/Amprion

Wo werden neue Stromtrassen gebaut? Wie kann ich mich am Planungsverfahren beteiligen? Kann der Strom auch unter der Erde fließen? Diese und andere Fragen beantwortet das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Projekt „Bürgerdialog Stromnetz“. Anlaufstelle für Bürger in Nordrhein-Westfalen ist das Bürgerdialog-Büro in Krefeld. Weiterlesen

Länderspiegel: Wie die Bundesländer Beteiligung bei der Windenergieplanung organisieren

10. Januar 2017 | Kira Crome

© pixabay

© pixabay

Die Bundesländer verfolgen unterschiedliche Ansätze, um mehr Mitsprache bei der Windenergieplanung zu ermöglichen und energiepolitische Planungs- und Entscheidungsprozesse transparenter zu gestalten. Ob gesetzlich vorgeschriebene Beteiligung, Dialogplattformen oder Gütesiegel: Alle Instrumente sollen dazu beitragen, die Akzeptanz der Stromerzeugung aus Wind zu verbessern. Weiterlesen

Wenn Rotoren Walflossen hätten

2. Januar 2017 | Kira Crome

Buckelwale sind ein aerodynamisches Beispiel für die angewendete Strömungstechnik in der Windenergie.

Buckelwale sind ein aerodynamisches Beispiel für die angewendete Strömungstechnik in der Windenergie.

Ein deutsches Entwicklungsunternehmen will die Flügelspitzen von Windenergieanlagen aerodynamisch verbessern. Ein Aufsatz nach dem Vorbild von Buckelwalflossen soll die Rotorflügel nicht nur belastbarer, sondern auch leiser machen. Anders als bisherige Versuche zur Strömungsoptimierung setzen die Entwickler mit ihrem Nachrüstsystem an den Blattvorderkanten an. Weiterlesen

Windenergieanlagen in Wasserschutzgebieten

21. Dezember 2016 | Cathrin Campen

© Manfred Schimmel/pixelio.de

© Manfred Schimmel/pixelio.de

In NRW sind Wasserschutz-, Überschwemmungsgebiete und Oberflächengewässer besonders geschützt. Auch Windenergieanlagen dürfen dort nicht oder nur unter strengen Voraussetzungen errichtet und betrieben werden. In diesem Fachbeitrag sollen die Rahmenbedingungen beim Planungs- und Genehmigungsverfahren von Windenergieanlagen in diesen Gebieten erläutert werden. Weiterlesen

Rechtslage zur nachträglichen Anpassung von Genehmigungen für Windenergieanlagen

13. Dezember 2016 | Kira Crome

© Rolf Handke/pixelio.de

© Rolf Handke/pixelio.de

Was geschieht, wenn sich nach erteilter Genehmigung für den Bau und Betrieb einer Windenergieanlage Umstände ergeben, die die artenschutzfachliche Beurteilung im Nachhinein in Frage stellen? Die Fachagentur Windenergie an Land hat die geltenden Rechtsgrundlagen dazu prüfen lassen. Ein juristisches Hintergrundpapier zeigt anhand ausgewählter Beispielkonstellationen mögliche Handlungsoptionen für die zuständigen Behörden auf. Weiterlesen

Vor allem ungewöhnlich: Empfehlungen zur Bürgerbeteiligung

5. Dezember 2016 | Kira Crome

© Universität des Saarlandes

© Universität des Saarlandes

Städte und Gemeinden sollten Mut zu neuen überraschenden Kommunikationsformaten beweisen, empfiehlt ein neuer Leitfaden zur gelingenden Bürgerbeteiligung. Er baut auf neuen Forschungserkenntnissen zur Rolle der Bürgerinnen und Bürger bei der Energiewende auf und stellt acht Strategien vor, die es Kommunen leichter machen, ihre Bürgerschaft für den Klimaschutz und den Ausbau Erneuerbarer Energien vor Ort zu gewinnen. Weiterlesen

Faktencheck „Windenergie und Immobilienpreise“ durchgeführt

30. November 2016 | Maik Schatto

Faktencheck Windenergie und Immobilienpreise

Faktencheck Windenergie und Immobilienpreise

Am 22. November fand in Bielefeld ein Faktencheck zum Thema „Windenergie und Immobilienpreise“ statt. Ziel der Veranstaltung des EnergieDialog.NRW war die Darstellung der möglichen wertbeeinflussenden Auswirkungen von Windenergieanlagen auf umliegende Grundstücke und Immobilien. Mit Hilfe von vier Experten aus Wissenschaft und Praxis sowie etwa 50 Gästen wurde das Thema im Laufe des Tages aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und diskutiert. Weiterlesen

Doppelt ernten: Strom und Gemüse auf derselben Fläche

15. November 2016 | Kira Crome

Agrophotovoltaik-Pilotanlage auf dem Gelände der Demeter-Hofgemeinschaft in Heggelbach. © Faunhofer ISE

Agrophotovoltaik-Pilotanlage auf dem Gelände der Demeter-Hofgemeinschaft in Heggelbach. © Faunhofer ISE

Erneuerbare Energie-Anlagen brauchen Platz, der der Landwirtschaft verloren geht. Lässt sich die Fläche sowohl für die Energieproduktion als auch für den Ackerbau zugleich nutzen? Diese Frage soll eine Pilot-Agrophotovoltaikanlage beantworten. Sie steht auf Stelzen. Agrarforscher der Universität Hohenheim untersuchen jetzt, welche Pflanzen unter den Solarpanelen am besten gedeihen. Weiterlesen