Leitfaden: Wann Eigenversorger die EEG-Umlage zahlen müssen

26. September 2016 | Kira Crome

© Bundesnetzagentur

© Bundesnetzagentur

Eigenversorger, die ihren Strom selbst erzeugen und nutzen, müssen keine oder nur eine reduzierte EEG-Umlage zahlen. In der Praxis ist die Frage, ob tatsächlich eine Eigenversorgung vorliegt, nicht immer einfach zu beantworten. Auch die Auslegung zusätzlicher Ausnahmetatbestände führt nicht selten zu Unsicherheiten sowohl bei Anlagen- als auch bei Netzbetreibern. Die Bundesnetzagentur hat deshalb jetzt eine Orientierungshilfe für Bürger und betroffene Unternehmen veröffentlicht. Der Leitfaden erläutert die Umlagevoraussetzungen und –pflichten von Eigenversorgern. Weiterlesen

Die Geschichte der Windenergie

21. September 2016 | EnergieAgentur.NRW

Mühlenheider Windkraftmuseum e.V.

Mühlenheider Windkraftmuseum e.V.

Wilfried Winkelmann lebt für die Windenergie. Bereits als Kind begann er, an Eigenkreationen zu tüfteln und aus Schrott erste Kleinwindenergieanlagen zusammenzuschrauben. Heute wohnt der gelernte Maschinenbauer, Elektrotechniker und Hobbypilot auf seinem idyllischen Landgut inmitten von mehr als hundert Windmühlen-Exponaten. Weiterlesen

Konflikte in Energiegenossenschaften erfolgreich bewältigen

15. September 2016 | Kira Crome

© Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen- Geislingen

© Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen- Geislingen

Konflikte in Bürgerenergiegenossenschaften sind durchaus ein Thema. Je komplexer die Rahmenbedingungen werden, desto leichter können interne Unstimmigkeiten die gemeinschaftliche Projektentwicklung lähmen. Ein Praxisleitfaden zeigt typische Ursachen und praktische Hilfen zur Konfliktlösung auf. Weiterlesen

Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen bei Windenergievorhaben

7. September 2016 | Verena Busse

© hbieser/pixabay.com

© hbieser/pixabay.com

Mit dem Bau von Windenergieanlagen sind Eingriffe in den Naturhaushalt und das Landschaftsbild verbunden, welche zu kompensieren sind. Daher werden Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen notwendig. Geregelt wird dies in Deutschland durch die Eingriffsregelung, die im Bundesnaturschutzgesetz verankert ist. In der Praxis müssen die Maßnahmen speziell auf die jeweilige Situation vor Ort angepasst werden. Weiterlesen

Neues EA.Paper zur Regionalen Grünstromkennzeichnung

21. Juli 2016 | EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

Die Möglichkeit der Regionalen Grünstromkennzeichnung hat ihren Weg in das novellierte EEG 2017 gefunden. Mit Hilfe regionaler Grünstromprodukte soll laut Bundesregierung die Akzeptanz für Erneuerbare Energien erhöht und ein Ausbauschub dieser initiiert werden. Aufbauend auf einer Beschreibung des Modells bietet das aktuelle EA.Paper – Die „Regionale Grünstromkennzeichnung“ – systemische Auswirkungen und Nutzbarkeit – eine kritische Analyse dieser Ziele. Weiterlesen

TA Lärm hat nach wie vor Bindungswirkung

29. August 2016 | Pia Dağaşan

© iStock

© iStock

Das Oberverwaltungsgericht in Münster (OVG) hat klargestellt, dass die  „Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm“ (TA Lärm) nach wie vor Bindungswirkung entfaltet, wenn es um die Erstellung von Schallprognosen für Windenergieanlagen geht. Auch die durch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) erstellte „Uppenkamp-Studie“, die eine alternative Berechnungsmethode zur Ermittlung der Geräuschimmissionen vorschlägt, ändert daran nichts. Sie zeigt lediglich Forschungsbedarf auf.
Weiterlesen

EA.paper „Windenergieanlagen und seismologische Stationen“ veröffentlicht

25. August 2016 | EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

© EnergieAgentur.NRW

Seit der Veröffentlichung des Windenergieerlasses NRW Ende 2015 wird in der Fachwelt der Einfluss von Windenergieanlagen auf seismologische Messeinrichtungen verstärt diskutiert und sorgt für Unsicherheit bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen. In einem aktuellen Fachbeitrag, aus der Schriftenreihe EA.paper geht das Netzwerk Windenergie der EnergieAgentur.NRW den wichtigsten Fragen nach und gibt einen Überblick über den Stand der Diskussionen. Weiterlesen

Ausbaustand der Windenergienutzung im Wald in NRW

12. August 2016 | Kira Crome

© Dieter Schütz/pixelio.de

© Dieter Schütz/pixelio.de

Die Fachagentur Windenergie an Land hat einen umfassenden Überblick über die Entwicklung und den aktuellen Ausbaustand der Windenergie in deutschen Wäldern veröffentlicht. Demnach wurden in Nordrhein-Westfalen in den letzten fünf Jahren 62 Megawatt Windenergieleistung auf Waldflächen zugebaut. Im Vergleich der Länder, die Windenergie im Wald zulassen, verzeichnet Nordrhein-Westfalen damit den geringsten Ausbau im Wald vor dem Saarland.
Weiterlesen

Windenergie im Wald: Bericht über Bau- und Betriebsmonitoring liegt vor

8. August 2016 | Kira Crome

© Rainer Sturm/pixelio.de

© Rainer Sturm/pixelio.de

Der Ausbau der Windenergienutzung dringt in die Wälder vor. Welche Auswirkungen Windenergieanlagen auf waldbewohnende Arten und den Naturhaushalt haben, ist noch nicht ganzheitlich untersucht worden. Um die bislang lückenhaften Kenntnisse und Daten zum Verhalten von Vögeln und Fledermäusen rund um Anlagenstandorte im Wald zu verbessern, hat ein dreijähriges Forschungsvorhaben Fachliteratur ausgewertet und die Erkenntnisse mit einem eigenen Bau- und Betriebsmonitoring untermauert. Jetzt liegt der Abschlussbericht vor. Weiterlesen

Windenergierecht im Fokus

3. August 2016 | Kira Crome

Screenshot www.k-wer.net © k:wer

Screenshot www.k-wer.net © k:wer

Kein Ordnungsrahmen ist so sehr in Bewegung wie der der Energiewende. Die Rechtslage rund um den Ausbau der Windenergie ist besonders dynamisch. Seit 2013 verfolgt die Koordinierungsstelle Windenergierecht an der Technischen Universität Braunschweig die Entwicklungen in der Gesetzgebung und in der Rechtsprechung rund um die Planung, Genehmigung, Errichtung und Nutzung von Windenergieanlagen. Sie ist Anlaufstelle für Kommunen, Projektierer, Behörden und Bürger, wenn es um rechtswissenschaftliche Fachfragen geht. Weiterlesen